Elektro-Aston

25. April 2019 05:00; Akt: 25.04.2019 00:06 Print

Auch Aston Martin steht jetzt unter Strom

von Dave Schneider - Der britische Sportwagenhersteller hat in China seinen ersten vollelektrischen Sportwagen vorgestellt: den Rapide E.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Porsche kommt in diesem Jahr mit ihrem ersten Elektro-Auto – und Aston Martin zieht nun nach. An der heute zu Ende gehenden Auto Shanghai hat der britische Sportwagenhersteller sein erstes vollelektrische Fahrzeug vorgestellt: den Rapide E. Wie es der Name verrät, basiert der Elektro-Flitzer auf dem Rapide S, das Design wurde der neuen Antriebsart entsprechend leicht modifiziert.

Das bedeutet auch: Der Rapide E wurde nicht als Elektro-Auto konzipiert, sondern ist ein umkonstruiertes Verbrenner-Modell. So wurden die Akkus im Motorraum und anstelle des Kraftstofftanks untergebracht, der Platz für die Batterien war also entsprechend begrenzt, und damit auch die Reichweite: Mit einer vollen Akku-Ladung soll der Rapide E eine Reichweite von 200 Meilen schaffen, was nur 320 Kilometern entspricht – da hinkt der schnittige Engländer der Konkurrenz gehörig hinterher.

Mehrgewicht nagt an der Spritzigkeit

Das Mehrgewicht gegenüber dem Rapide S beträgt knapp 180 Kilogramm, was sich wiederum auf die Spritzigkeit des E-Flitzers auswirkt. Den Spurt auf Tempo 100 soll der Elektro-Aston in 4,2 Sekunden schaffen, was heute keinen mehr von den Socken haut; den Topspeed gibt Aston Martin mit 250 km/h an.

Wer soll nun also den elektrisch angetriebenen Rapide kaufen? Allzu viele Interessenten wird es wohl nicht geben, was auch der Hersteller sieht: Er hat die Stückzahl des Rapide E auf 155 Einheiten begrenzt. Was das gute Stück kosten wird, ist nicht bekannt, Preise werden keine kommuniziert. Ein Schnäppchen dürfte der Rapide E aber sicher nicht werden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stirling am 25.04.2019 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wird ein Flop...

    Wer ein gutes Elektroauto bauen will, der muss zwingen von Grund auf neu konstruieren. Und am besten beginnt man mit der Batterie im Boden und nicht im Kofferraum. Shame on you Aston Martin! Bisher dachte ich ihr seit die wahren Profis unter den Autobauern.

    einklappen einklappen
  • emf949 am 25.04.2019 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopflastig

    Mit den Batterien unter der Haube ist keine Fahrdynamik zu erwarten.

    einklappen einklappen
  • lisa am 25.04.2019 07:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    12 Zylinder 6 Zylinder 4 Zylinder Turbo usw

    wen interessier es noch welchen Staubsauger man kauft das feeling des Autos ist mit E gestorben einfach nur noch ein Elektrogerät das fährt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Info am 04.05.2019 16:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portal

    Auf dem E-Auto Portal ECOMENTO findet man im Internet immer die neusten Informationen zu Elektroautos und zur E-Mobilität. Besucht es einmal, lohnt sich sehr.

  • Alfred A. am 28.04.2019 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Good News

    Das sind gute Nachrichten. Man kann den Entscheidungsträgern von Aston Martin nur dazu gratulieren, dass sie gemerkt haben wo der Hammer hängt.

    • Mario Ballottelli am 28.04.2019 12:46 Report Diesen Beitrag melden

      Planwirtschaft

      Hammer und sichel?

    • Alfred A. am 29.04.2019 03:17 Report Diesen Beitrag melden

      @Mario Ballottelli

      Schwer vorzustellen dass sich Aston Matin mit real nicht funktionierendem Sozialismus abquälen. Die machen Dinge, die auch was taugen.

    • MarioBallottelli am 01.05.2019 00:59 Report Diesen Beitrag melden

      Wenns nur aston entscheiden würde

      Ich bezweifle nicht die qualität die aston martin hervorbrachte.Was ich meine sind die zwangsvorgaben der staaten im verbund mit versich. an autobauer.Bezüglich emissionen und tiefenverbau von elektronischen denunzianten.

    einklappen einklappen
  • Info am 27.04.2019 06:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portal

    Auf dem E-Portal ECOMENTO findet man im Internet immer die neusten Informationen zu Elektroautos und zur E-Mobilität. Besucht es einmal, es lohnt sich.

    • ussocom am 28.04.2019 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Info

      hab die seite besucht... alles billigste propaganda, gespickt mit halbwahrheiten und schönfärberei. ich bleib bei unserem 6,4 liter V8.

    einklappen einklappen
  • t.t. am 26.04.2019 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    So Langweilig

    Wie er präsentiert wurde, so langweilig sieht er auch aus. Seriously stammt das Cockpit von 2005? Wieso basteln die so einen überteuerten Müll zusammen?

  • edriver am 26.04.2019 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    soulev

    nette nuschenmodelle. wer aber elektro für den alltag will, kommt an den koreanern und japanern nicht vorbei. die zoe ist leider für das gebotene zu teuer.