Selbstfahrende LKWs

22. Februar 2020 04:29; Akt: 21.02.2020 16:50 Print

Daimler forciert autonome Truck-Testfahrten

Selbst fährt der Truck: Daimler treibt das automatisierte Fahren vor allem bei Nutzfahrzeugen in den USA voran.

storybild

Bald autonom unterwegs? Daimler-Trucks in den USA. (Bild: Daimler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Daimler Trucks will die Erprobung von Technologie für hochautomatisierte Trucks auf US-Highways weiter ausweiten. Im Januar haben Entwickler neue Routen erfasst. Nun können die Tests in Kürze beginnen.

Umfrage
Mitfahrservice ohne Fahrer: Würdest du dein Leben einem autonomen Taxi anvertrauen?

Durch den Einsatz auf öffentlichen Strassen und Highways können die Programmierer bei der Daimler-Partnerfirma Torc Robotics zusätzlich zu Computersimulationen Daten aus realen Verkehrsszenarien sammeln. Das automatisierte Fahren soll so zur Verbesserung der Sicherheit und gleichzeitig zur Steigerung der Effizienz in der Logistikbranche beitragen.

Brennpunkt Virginia

Der Test begann letztes Jahr im Südwesten Virginias. Die Autonomous Technology Group von Daimler Trucks führt die Erprobung dort fort, da der Bundesstaat ideale Bedingungen für die Entwicklung hochautomatisierter Trucks bietet und umfangreiche Test ermöglicht.

Die neu gewonnenen Datensätze sollen dazu beitragen, bisherige Erkenntnisse zu vertiefen. Bei den Testläufen mit hochautomatisierten Trucks sind zwei Personen an Bord – ein Ingenieur, der das System überwacht, sowie ein von Daimler Trucks und Torc Robotics geschulter Sicherheitsfahrer.

Sicherer Betrieb

Laut Roger Nielsen, dem Präsident von Daimler Trucks North America, ermöglichen die aktuellen Tests auf öffentlichen Highways den sicheren Betrieb künftiger hochautomatisierter Trucks. Gleichzeitig sei es wichtig für eine erfolgreiche Einführung dieser Technologie, regelmässig mit Kunden, Fahrern, Gesetzgebern und anderen Stakeholdern im Austausch zu stehen.

Daimler Trucks gründete die Autonomous Technology Group im letzten Sommer als globale Organisation für automatisiertes Fahren. Damit wollte der Konzern seine weltweiten Kompetenzen und Aktivitäten bündeln. Seit Herbst 2019 gehört auch Torc Robotics zur Daimler Trucks-Familie. Das Technik-Unternehmen soll die Gesamtstrategie für automatisiertes Fahren und deren Umsetzung vorantreiben.

(lab/pd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cavi33 am 22.02.2020 06:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöner Fortschritt

    Das ist wie beim Fliegen, der A320neo braucht eigentlich gar keine Piloten mehr da alles vollautomatisch gemacht werden könnte. Frage mich nur wo dann alle die LKW Fahrer in Zukunft arbeiten müssen.

    einklappen einklappen
  • Rentner Sepp am 22.02.2020 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft, los gehts.

    Das ist Zukunft. So läuft es doch auch in der Schweiz. LKW Fahrer werden so arbeitslos nicht weil ihre Firma finanzielle Probleme hat, nein weil sie mehr verdienen will. Banken entlassen Leute, weil sie mehr verdienen wollen, Firmen entlassen Leute weil sie mehr verdienen wollen und nicht weil sie vor dem Bankrott stehen. Wir hätten viel weniger Arbeitslose wenn diese verdammte Gewinnsucht beendet würde. Nur das wird leider nicht passieren, schade, sehr schade. Im Gegenteil, man kritisiert die Leute noch wenn Sie im Ausland oder dort wo es günstiger ist, einkaufen gehen.

    einklappen einklappen
  • Frag Würdig am 22.02.2020 05:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter denken

    Und was sollen dereinst all die arbeitslosen Trucker machen? Überbrückungsrente beziehen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Keine Angst ist nur als Unterstützung ge am 24.02.2020 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit geht nie komplett weg

    Das ist noch nicht geprüft Strassengesetzte, dän ein Person Braucht es immer noch weil Man weis nie wen irgend ein Sensor Aus geht wie bei (Tesla) Dan braucht ein Mensch zu Übernehmen. Elektronik Panne Satellit wie bei Swisscom z.b drum

    • Automech am 25.02.2020 09:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Keine Angst

      Nun nicht unbedingt. Ein Autopilot muss einfach sicherer als ein Mensch sein, damit er zugelassen wird. Ein Tesla Autopilot ist schon heute 8x sicherer als ein Mensch auf Autobahnen, gemessen an Unfällen/gefahrene Strecke. Machine Learning verbessert sich doppelt exponentiell (Software und Hardware wird exponentiell besser). Somit wird es sehr viel schneller gehen mit der Autonomie als die meisten denken. Die Hardware ist schon heute gut genug, jetzt braucht es nur noch die Software und vor allem Daten für das anlernen des Systems. Wäre ich Fahrer, würde ich schonmal nach Alternativen schauen.

    einklappen einklappen
  • Anton am 23.02.2020 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autonome LKW

    Nur Wehr ladet die Lieferung auf dem Fahrzeug beim Kunden ab. Auch der Computer?

  • Dani M am 23.02.2020 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo soll das hingehen

    Hallo zusammen ich bin Chauffeur und kann sagen das es nur bis zu einem bestimmten Punkt den Chauffeur helfen können aber ersetzen ..... nee nur zb. Trucks die aushub machen, oder in einer Einbahnstraße die blockiert ist und der Truck muss warten oder zurücksetzen oder was spezielles. Wie soll das gehen?!! Abgesehen von den Automatisierungstechnik finde ich es bedenklich das mann ersetzt wird und kein Geld verdienen kann, wie soll das gehen? Bezahlen die Automaten unseren Lohn ?....?

    • Pablo am 24.02.2020 16:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Dani

      Das soll in bewohnten Gebieten nur zum Schutz aller dienen. Aber irgendwo in der Pampa wo ein LKW mehrere Anhänger und eher ein Zug, darstellt wieso nicht.

    einklappen einklappen
  • Mätte33 am 23.02.2020 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Idee

    Schlechte Idee. Wenn dann diese "Roboter" in den Stosszeiten meinen andere Trucks überholen zu müssen sind unmenschliche Staus schon vorprogrammiert.. man stelle sich vor hunderte Trucks überholen andere mit einem km/h schneller... Viel Spass

    • Pablo am 24.02.2020 16:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Mätte33

      Das ist nicht Trucks von Stephen King

    einklappen einklappen
  • A. Mörikofer am 22.02.2020 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Auch die Menschen werde immer mehr

    zu Robotern, man muss sich ja nur umschauen. Wir gehn einer traurigen Zukunft entgegen. Viele denken jetzt bestimmt der spinnt, aber irgendwann ist der gewisse Punkt erreicht wo der Mensch das ganze nicht mehr mitmacht und verkraftet, die Realität zeigt dies ganz deutlich!

    • Regula am 22.02.2020 12:54 Report Diesen Beitrag melden

      Wissenschaftler haben herausgefunden

      dass die heutige, degenerierte Generation ohne Smartphone nicht mehr überlebensfähig ist. Ich als 3-fache Mutter kann dies wirklich nur bestätigen. Sehr traurig!

    • Romina Mörikofer-Kistler am 22.02.2020 16:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Mörikofer

      bist Du es ? Arthur ?

    • @Prister am 22.02.2020 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Romina Mörikofer-Kistler

      Nei Prister Paul, Arthur ist im Schrank, hat heute Dienst.

    • Erich von Dällikon am 22.02.2020 19:38 Report Diesen Beitrag melden

      @Romina Mörikofer-Kistler

      Nein, ich bin ein ganz anderer, ich kann es dir beweisen indem ich in meinen Spiegel schaue.

    einklappen einklappen