VW I.D. R Pikes Peak

01. Juni 2018 18:12; Akt: 01.06.2018 18:12 Print

Elektrisierende Tests von VW am Pikes Peak

Bei der 96. Auflage des berühmtesten Bergrennens der Welt hat VW-Pilot Dumas die Marke von 8.57,118 Minuten im Visier – seit 2016 der Rekord für Elektrofahrzeuge.

Dumas zeigte sich nach dem Test begeistert. «Der I.D. R Pikes Peak ist das beste Auto, mit dem ich jemals diesen Berg hinaufgefahren bin. Beschleunigung und Kurvengeschwindigkeiten sind wirklich beeindruckend.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der I.D. R Pikes Peak hat die ersten Testfahrten für den «Pikes Peak International Hill Climb» auf der Originalstrecke im US-Bundesstaat Colorado erfolgreich absolviert: Romain Dumas zeigte sich von der Performance des rein elektrisch betriebenen Rennwagens beeindruckt, wie er im Video erklärt.

Bei den ersten Tests in den USA konzentrierte sich das Team vor allem auf die Fahrwerksabstimmung, Reifentests sowie die optimale Nutzung von Batterieladung und die Energie-Rückgewinnung beim Bremsen. «Das perfekte Energiemanagement ist einer der Schlüsselfaktoren für einen erfolgreichen Angriff auf den Rekord in der Kategorie der Elektro-Fahrzeuge», erklärt François-Xavier Demaison, Technischer Direktor Volkswagen Motorsport und als Projektleiter für den I.D. R Pikes Peak verantwortlich. «Die erste Testfahrt am Pikes Peak ist erfolgreich verlaufen. Das zeigt, dass unsere Computer-Simulationen und auch die Testfahrten in Europa auf den Punkt getroffen haben.»

«Pilot ist begeistert»

Dumas zeigte sich nach dem Test begeistert. «Der I.D. R Pikes Peak ist das beste Auto, mit dem ich jemals diesen Berg hinaufgefahren bin. Beschleunigung und Kurvengeschwindigkeiten sind wirklich beeindruckend, dazu ist das Auto sehr komfortabel: Dank des Elektroantriebs muss ich nicht schalten, sondern kann mich ganz auf die Linie konzentrieren», erläuterte der Franzose. «Aber natürlich bleibt immer Raum für Verbesserungen. Wir werden bei den noch anstehenden Testfahrten die Abstimmung weiter verfeinern», sagt Dumas.

Da es sich bei der Strecke zum 4302 Meter hoch gelegenen Gipfel um eine öffentliche Strasse handelt, stand sie dem Team nur für drei Stunden zur Verfügung. Für die Vorbereitung der weiteren Testläufe und des Rennens am 24. Juni hat Volkswagen Motorsport einen festen Stützpunkt in Colorado Springs bezogen.

(lab/pd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Allyn am 01.06.2018 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und schon wieder grüsst das VW-Tier

    Schon der 5 1/2 Artikel zu der gleichen Karre, da wird einem die Propaganda fast schon mit dem Hammer in der Schädel geprügelt so offensichtlich ist das mittlerweile. Gehen langsam die Ideen aus oder zahlt VW dafür? langsam werden die wöchentlichen VW-Updates echt zum running Gag!

    einklappen einklappen
  • Jööööööööööööh am 01.06.2018 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Jöööööööööö

    jetzt muss VW wieder die Klicks bringen, die Viper und GTR nicht bringen.

  • Francesco S. am 02.06.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich, der neue VW Artikel ist da!

    Jeden Tag warte ich zappelig auf den neuesten VW Artikel von euch. Oder von AMAG!? Aber irgendwie traut ihr euch nicht "Paid Post" darüber zu erwähnen, wie z.B. bei Alfa Romeo.

Die neusten Leser-Kommentare

  • PROLLTRASH am 04.06.2018 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lol

    das erste video von einem pikes peak rennen wo mehr gequatscht wird als gefahren.

  • Sarawak am 02.06.2018 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ätzend

    Je mehr so Audi Artikel geschaltet werden umso grösser ist meine Abneigung gegen VW. Eines ist jetzt schon sicher, in meiner Familie kauft niemand mehr VW.

  • Elotor am 02.06.2018 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Energie-Rückgewinnung beim Bremsen

    ok - dann hat Romain und VW schon verloren. Bremsenergierückgewinnung bei einem Bergrennen.... eieiei... Ich bin trotzdem gespannt was für Zeiten gefahren werden. Die Batterie-Wechsel-Zeremonie möchte ich auch sehen - weil 1 Ladung reicht nicht für 2 Läufe.

  • Francesco S. am 02.06.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich, der neue VW Artikel ist da!

    Jeden Tag warte ich zappelig auf den neuesten VW Artikel von euch. Oder von AMAG!? Aber irgendwie traut ihr euch nicht "Paid Post" darüber zu erwähnen, wie z.B. bei Alfa Romeo.

  • Bürger am 02.06.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Verbrenner 4 ever

    Mag ja sein das der E - Motor die bessere Eigenschaften hat wie der Verbrenner nur würde ich nie Tauschen, der Verbrenner gibt der eigentliche Charakter eines richtigen Autos. übrigens, E - Fzge haben auch ein 1 Gang Getriebe die eine viel höhere Übersetzung haben aufgrund der Hohen Drehzahl des E - Motors als das normale Schaltgetriebe im ersten Gang eines PW s, daraus erklärt sich auch die grosse Drehmoment, nur für die wenigen die behaupten das das E-fzg kein Getriebe besitzt....

    • Claudio B am 02.06.2018 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      Hauptsache du hast Spass

      Hoffentlich hast du keine Kinder die an Asthma leiden...... Aber ich fände es gut wenn du an einer stark befahrenen Strasse wohnen müsstest.

    • Alfred A. am 04.06.2018 05:06 Report Diesen Beitrag melden

      @Bürger

      Wenn "...der Verbrenner gibt der Charakter eines richtigen Autos", gibt dann auch die Wählscheibe oder der Kurbelinduktor den richtigen Charakter eines Telefons?

    einklappen einklappen