T-Roc Cabriolet

15. August 2019 05:00; Akt: 14.08.2019 19:40 Print

Frischluftzufuhr für das boomende SUV-Segment

von Dave Schneider - Nächsten Frühling bringt VW den T-Roc als Cabriolet auf den Markt. Ob er mehr Erfolg haben wird als die glücklosen SUV-Cabrios vor ihm?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

SUV sind in, Cabriolets sind out – und wie sieht es aus mit SUV-Cabrios? Der Range Rover Evoque hat sich mit Stoffverdeck nicht lange im Markt gehalten, davor gab es mal für kurze Zeit einen offenen Nissan Murano – das war’s auch schon, wenn man von den offenen Offroad-Haudegen à la Jeep Wrangler einmal absieht. Und nun steigt zum Erstaunen aller VW in das Nischensegment der offenen SUV ein: mit dem T-Roc Cabriolet, der pünktlich auf den nächsten Frühling lanciert wird.

Umfrage
Was denkst du? Wird das T-Roc Cabrio ein Erfolg?

Der offene T-Roc verdient den Beinamen Cabriolet tatsächlich: Er trägt ein klassisches Stoffverdeck, dass sich auf Tastendruck automatisch hinter die Fondsitze des Zweitürers faltet. Das geht auch während der Fahrt, zwar nur bis Tempo 30, was aber dank der kurzen Öffnungszeit von neun Sekunden völlig ausreicht. Der Kofferraum fasst immerhin 284 Liter – das ist nicht viel, reicht aber für den Wochenendausflug allemal.

Frontantrieb und maximal 150 PS

Der offene T-Roc wird vorerst nur mit Frontantrieb angeboten. Zwei Turbo-Benziner stehen zur Wahl: ein 1-Liter-Dreizylinder mit 115 PS und ein 1,5-Liter-Vierzylinder mit 150 PS. Geschaltet wird von Hand mit sieben Gängen, für die stärkere Motorisierung ist optional ein Doppelkupplungsgetriebe verfügbar.

Seine Weltpremiere feiert der T-Roc Cabriolet im September auf der IAA in Frankfurt, auf den Markt kommt er im Frühjahr 2020 – und wird dann fortan das einzige Cabriolet im VW-Programm sein, da die offenen Golf und Beetle nicht mehr angeboten werden. Ob das neue SUV-Cabrio ankommt, wird sich zeigen. Etwas verspricht das Modell auf jeden Fall: Seine zweitürige Karosserie verlangt geradezu nach einer Coupé-Version. Wetten?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zweier Golf am 15.08.2019 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    blödsinn

    Solch eine unnötige Kombination! SUV aber trotzdem Cabrio und dann einen 1.0 Liter Motor auf dieses Gewicht das muss ja einen riesespass machen über Pässe zu fahren so ganz ohne Leistung und Drehmoment

    einklappen einklappen
  • Kolb am 15.08.2019 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Mich

    Da nützt auch Werbung nichts mehr. Ich werde mir nie mehr ein Auto vom VAG Konzern kaufen. Mit meinem neuen Multivan nur Probleme, Kulanz, Schuld eingestehen null und nichts. Motor und Elektronik nur anfällig, ab 100000 km reine Geld Vernichtungsmaschinen

    einklappen einklappen
  • Oletahoe1 am 15.08.2019 05:47 Report Diesen Beitrag melden

    Flop

    Bei den Temperaturen die wir schon heute haben und die in Zukunft stets steigen werden wird das Cabrio Fahren wohl eher seltener als es schon heute ist daher ist es eher ein ....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gudeli am 23.08.2019 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Gefällt mir. Wenn's nur nicht von AMAG wäre...

  • Alfred A. am 19.08.2019 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Interessantes Auto, der T-Roc Cabriolet

    Bloss schade, gibts den (noch?) nicht als EV.

  • PT am 18.08.2019 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VW niemals

    Unverständlich nach dem was VW geleistet hat. Die Kunden wurden im Stich gelassen und haben immense Wertverluste erlitten. Ich fahre den neusten Ford Focus mit gratis Inspektionen und jawohl Benzinmotor und 8 Stufen Automatik, 7 Jahre Garantie, falls es jemanden interessiert, ein super Auto.

  • Blazer K5 am 16.08.2019 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    SUV Cabrio, gab es schon vor 50 Jahren

    Ein SUV als Vollcabrio, ist doch nicht's neues ! In den USA gab es Ende der 60'er bis Mitte der 70'er Jahre: Den Chevrolet Blazer, GMC Jimmy, Dodge Ramcharger. Plymouth Trailduster, IHC Scout, Ford Bronco. Alle diese Fahrzeuge waren robuste, Allrad Geländewagen, bevor man das Wort SUV kannte. Und bei allen konnte man das Dach ,komplett bis zur Windschutzscheibe entfernen, ( serienmässig) und somit hatte man ein Vollcabrio.

  • Info am 16.08.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portal

    +.+. Auf dem E-Auto Portal ECOMENTO findet man im Internet immer die neusten Informationen zu Elektroautos und zur E-Mobilität. ++++

    • @Praktiker am 16.08.2019 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Info

      Was ist in deiner Kindheit nur schiff gegangen?

    einklappen einklappen