Pop.Up Next

28. November 2018 12:08; Akt: 28.11.2018 12:08 Print

Genug vom Stau? Dann bestell dir ein Flug-Taxi

Audi, Airbus und Italdesign zeigen erstmals den Pop.Up Next – den Prototyp, der Elektroauto und Passagierdrohne vereint.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das neuartige Flugtaxi-Konzept kombiniert ein selbstfahrendes Elektroauto mit einer Passagierdrohne. Beim ersten öffentlichen Testflug hat das Flugmodul eine Passagierkapsel zielsicher auf der Fahrzeugplattform abgesetzt. Diese fuhr anschliessend autonom vom Testgelände. Noch handelt es sich um ein 1:4-Modell. Doch schon im nächsten Jahrzehnt könnten Audi-Kunden einen komfortablen und effizienten Flugtaxi-Service in Grossstädten nutzen – multimodal, in der Luft und auf der Strasse.

Umfrage
Glaubst Du daran, dass die Taxis jemals abheben und wir in ein paar Jahren damit unterwegs sein werden?

«Flugtaxis werden kommen. Davon sind wir bei Audi überzeugt», sagt Bernd Martens, Audi-Vorstand für Beschaffung/IT und Präsident der Audi-Tochter Italdesign. «Immer mehr Menschen ziehen in die Städte. Und durch Automatisierung werden immer mehr Menschen mobil sein. Gerade die Älteren und Kinder oder Menschen ohne Führerschein werden in Zukunft gerne bequeme Robotertaxis nutzen. Wenn wir es schaffen, Verkehr intelligent auf die Strasse und den Luftraum zu verteilen, profitieren Städte und ihre Bewohner gleichermassen.»

Test in Mexiko-Stadt und São Paulo

Wie so ein On-Demand-Service aussehen könnte, testet Audi zusammen mit der Airbus-Tochter Voom seit diesem Sommer in Südamerika. Kunden buchen in Mexiko-Stadt und São Paulo Helikopterflüge, während für die Fahrt zum oder vom Landeplatz ein Audi bereitsteht. «Derartige Angebote helfen uns, die Bedürfnisse unserer Kunden besser zu verstehen. Denn in Zukunft sollen Flugtaxis ein breites Spektrum an Stadtbewohnern ansprechen. Mit dem Pop.Up Next loten wir gleichzeitig die Grenzen des technisch Machbaren aus. Im nächsten Schritt soll ein Prototyp in voller Grösse fliegen und fahren», sagt Martens.

Audi unterstützt ausserdem das Ingolstädter Flugtaxi-Projekt Urban Air Mobility. Die Initiative bereitet den Flugtaxi-Testbetrieb am Standort von Audi vor und ist Teil eines Gemeinschaftsprojekts der EU im Rahmen des Marktplatzes für European Innovation Partnership on Smart Cities and Communities. Dieses Projekt soll die Bevölkerung von den Vorteilen der neuen Technologie überzeugen und sucht Antworten auf Fragen rund um Batterietechnik, Regulierung, Zertifizierung oder Infrastruktur. 

(pd/lab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr.Bomb am 28.11.2018 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mimimi

    Direkt negativ denken. Ihr seid der Hammer, wenn es um negatives Denken geht. Es fliegen auch über 10000meter Flugzeuge, die zu jeder Zeit auf eine Stadt abstürzen können. Der Schaden wäre dann schlimmer. Wieso verhaltet ihr euch so kritisch gegenüber Neues???

    einklappen einklappen
  • Shredder X am 28.11.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Die Autos können noch nicht einmal

    sicher autonom fahren, und schon ist man einige Schritte der Zukunftstechnik voraus. Es mag ja sein, dass wir in einigen Jahrzehnten auch das Flugtaxi nehmen können, aber bis es soweit ist, werden wir noch andere Herausforderungen zu lösen haben.

  • hjt am 28.11.2018 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weniger

    ...der Stau wird in die Luft verlagert. und plötzlich fallen fie Taxis vom Himmel.

Die neusten Leser-Kommentare

  • PROLLTRASH am 29.11.2018 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lol

    stellt euch mal den geilen lärm vor der so ein ding machen kann. schaut euch mal videos von kunstflughelikoptern in kleinem massstab an. das stellt dir die nackenhaare auf! XD. viel spass den lärmempfindlichen leuten in der stadt!

  • RL am 29.11.2018 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bleib bei deinen Leisten!

    Ich muss lachen,Audi hat zur noch nicht mal wirklich brauchbare Elektroautos im Programm!

  • Uncle SAM am 29.11.2018 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    niemals

    Bedenkt einfach in alles was ihr euch reinsetzt das da autonom fahren und vielleicht auch fliegen kann, da sind alles China Chips drinn

  • Der Chirurg am 29.11.2018 04:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Denke gerade an die Leute, die jeweils mit dem letzten Tropfen Benzin kurz vor dem Ziel stehen bleiben. Finden dann keinen Landeplatz und landen unsanft. Unser Gesundheitssystem wird die Geräte lieben, wenn nicht gar sponsern.

    • Hugo am 29.11.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht doch

      Nur wenn der Akku plötzlich leer ist.

    einklappen einklappen
  • Adam am 29.11.2018 04:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wird lustig

    Terroristen werden das Gerät lieben, einfach über eine Menschenansammlung fliegen, Fenster runterlassen, Sprengstoff rauswerfen und...nein, das wollen wir uns nicht vorstellen. Oder denken wir einfach nur an die Leute, die ihre leeren Coladosen achtlos aus dem Fenster schmeissen. Privatsphäre im eigenen Garten ist Passé. Uff, das wird lustig.