Mach mit

06. September 2018 11:46; Akt: 06.09.2018 00:59 Print

Gestalte die «Tankstelle der Zukunft»

Die Zürcher Agentur Quade & Zurfluh lanciert im Auftrag der Erdölvereinigung einen Designwettbewerb zur «Tankstelle der Zukunft».

storybild

Tankstellen in der Zukunft: Eine Art Hotspot der Mobilität. (Bild: Webstock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Tankstelle ist der Lebensnerv der individuellen Mobilität. Wir kommen immer wieder – nicht nur um das Auto aufzutanken», heisst es in der Ausschreibung. «Tankstellen sind überall, jeder und jede geht dort ein und aus.»

Kundenwünsche und -verhalten verändern sich stetig

Tatsächlich haben sich Tankstellen über die Jahre zu einer Art Hotspots der Mobilität entwickelt: Sie versorgen die Mobilitätsbedürfnisse mit Energie, sowohl im eigentlichen wie im übertragenen Sinne. Sowohl die Art der Treibstoffe als auch die Wünsche der Kunden verändern sich stetig und immer schneller.

Gesucht werden kreative Ansätze, wie sich die Tankstellen über alle bestehenden Formen und Angebote zu Mobilitäts-Hotspots weiterentwickeln können. Dem Sieger winkt ein Gewinn von 10'000 Franken und die Möglichkeit, die Arbeit am Genfer Autosalon im März 2019 vorzustellen.

Infos und Anmeldung unter immer-in-bewegung.ch

(pd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kiki am 06.09.2018 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    gesucht gratis Idee?

    So weit kommt es noch, dass ich da mit mache!

  • Alfred A. am 06.09.2018 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso noch mitmachen?

    Sind denn die Tankstellen Designer schon alle zu den Ladestationen Designern übergelaufen?

  • Fränzi am 06.09.2018 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer

    Tankstellen werden nicht einfach verschwinden wie viele E-Mobilitätsträumer glauben. Auch Strom muss den Batterien zugeführt werden und selbst wenn es sogar irgendwann Schnelladestationen für die eigene Garage zu erschwinglichen Preisen gibt, Mobilität heisst ja unterwegs zu sein und da muss eben auch Energie getankt werden. Ausserdem haben sich die meisten Tankstellen zu Tante Emma Läden der Neuzeit entwickelt, die mit langen Öffnungszeiten viele Bedürfnisse abdecken. Der Gewinn der über den Benzin-/Dieselverkauf gemacht wird ist marginal gegenüber dem was die Shops generieren. Viele Menschen frequentieren diese Shops und müssten sich enorm umstellen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aarauer am 07.09.2018 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Aarau als Vorbild

    Wieso sieht die Beispieltankstelle auf dem Bild so aus wie der Bahnhof Aarau?

  • Bürger am 07.09.2018 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Infrastruktur kostet

    Es weiss niemand ob unser Netz die Mehrbelastung Standhält wenn alle ihre E-Gurken laden, Stellt euch mal vor was das für eine Schlange gäbe wenn jeder 1 Stunde braucht um die E-Gurke zu laden an der Tanke. E- Gurken eignen sich eher für Eigenheim Besitzer die ihren Strom selber machen können oder selber einrichten können.

    • Swiggity Swooty am 08.09.2018 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bürger

      Gleichzeitig wollen solche E-Gurken Piloten alle Kraftwerke die ausser mit Wasser, Wind oder Sonne Strom erzeugen verbieten, obwohl diese nicht genug Strom erzeugen können um den ganzen Bedarf der Schweiz zu decken. Aber hey, billigen Atomstrom von den Franzosen zu kaufen ist okay, denn das böse AKW steht nicht in der Schweiz sondern im Nachbarland, da stört es die E-Gurken Piloten nicht mehr, denn der Strom ist ja automatisch sauber, wenn er über die Grenze kommt.

    • Toll am 08.09.2018 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Swiggity Swooty @Bürger

      Ihr ewiggestrigen seid lustig. Wohl noch nie Tesla gefahren, aber Bescheid wissen. Der Verbrenner ist vorbei. Etwas mit Wirkungsgrad 5%, der Rest ungenutzte Wärme wird keine 10 Jahre mehr überleben. Und für euch speziell noch: ein E-Auto lädt man immer und überall, es hat jetzt schon extrem viele Lademöglichkeiten. Das ist wie wenn ihr dauernd 2 Liter Diesel nachkippen würdet, was für euch aber unpraktisch ist. Und bis eure Sauce überhaupt dort ist, wurde die Umwelt extrem verschmutzt. Bohrung, Pipeline, Tanker, Raffinerie, LKW, etc. Und euer Traktor läuft rauh, stinkt und tönt übel.

    einklappen einklappen
  • Daniel Frei am 06.09.2018 23:12 Report Diesen Beitrag melden

    Tschüss Tankstellen

    Oh, ein verzweifelter Versuch der Erdölindustrie. Niemand wird mehr zu einer Tankstelle hinfahren, alle laden dort, wo sie ohnehin parken. Jedes Haus, jedes Bürogebäude wird Ladestationen davor haben und das genügt.

  • Besserwisser am 06.09.2018 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft? Gibts schon

    Auf dem Bild ist bereits eine Tankstelle der Zukunft abgebildet, es handelt sich um eine sog. H2 Tankstelle welche durch Elektrolyse Wasserstoff herstellt - kein Transport mehr notwendig weil die Tankstellen am Wasser gebaut werden und mit Ökostrom betrieben werden. Aus dem Auspuff tropft dann noch Wasser :)

    • Bürger am 07.09.2018 09:23 Report Diesen Beitrag melden

      H2 ist Zukunft

      Sehe ich eher als Zukunft für Verbrenner Motoren

    • leser am 08.09.2018 09:00 Report Diesen Beitrag melden

      ständige besserwisserei

      ach wie ich diese "nix neues" und "na gibts schon lange" Kommentare liebe.

    einklappen einklappen
  • Snuups am 06.09.2018 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Auslaufmodell

    Tankstellen braucht man bald nicht mehr. Aber Ladestationen.

    • sagamol am 06.09.2018 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Snuups

      Was ist denn daran anderst, ausser die viel längere Tankzeit, sorry nach ihren Worten Ladezeit ;-)

    • LLLL am 08.09.2018 15:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Snuups

      In Zukunft brauchen wir weder Tankstellen noch Ladestationen, denn dann haben wir induktive Fahrbahnen, da laden die Fahrzeuge während der Fahrt. Evt. auf einem Parkplatz

    einklappen einklappen