11. April 2019 11:30; Akt: 10.04.2019 18:26 Print

Hyundai zeigt Cockpit von morgen

3-D-Effekte und Touchpads am Lenkrad: So wollen die Koreaner den Fahrer weniger vom Fahrgeschehen ablenken.

storybild

Hyundai's Studie zeigt Touch-Displays mit haptischer Rückmeldung auf beiden Seiten des Lenkrads und in der Mittelkonsole. Sie sollen die Zahl der Schalter, Dreh- und Schiebregler reduzieren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Digitalisierung ist im Autobau ein grosses Thema – und damit auch die immer verspielteren Tech-Gimmicks in den Cockpits. Wie Hyundai sich das virtuelle Cockpit in Zukunft vorstellt, zeigen die Koreaner in einer Studie, und zwar mit Touch-Displays mit haptischer Rückmeldung auf beiden Seiten des Lenkrads und in der Mittelkonsole. Sie sollen die Zahl der Schalter, Dreh- und Schiebregler deutlich reduzieren.

Raffinierte «3-D»-Displays

Die Anzeige des Kombiinstruments wurde in ein Multilayer-Display geändert. Es besteht aus zwei Displays, die im Abstand von sechs Millimetern hintereinander montiert sind. Das ermöglicht visuelle 3-D-Effekte: Ein Teil der Grafik wird auf dem vorderen Display und der andere Teil auf dem hinteren Display angezeigt. Gemäss Hyundai soll der Fahrer so die Relevanz von Informationen schneller einordnen können und dabei weniger abgelenkt werden.

(ds)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Brown am 11.04.2019 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Hört endlich auf...

    ... mit diesen Touchscreens/Touchpads im Auto. Die sind einfach nur nervig, man muss immer hinsehen und kann nix mehr "erfühlen" und drücken!

    einklappen einklappen
  • Mensch am 11.04.2019 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    weiss nicht

    diese Touchscreen Zeug überzeugt mich nicht wirklich ich mag lieber Knöpfe aber auch da nicht zu viele.

  • The tucher am 11.04.2019 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Tuchdown

    Und ein versehentlicher Tuch und es gibt ein Tuchdown.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Öl Fracking am 20.04.2019 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Öl Fracking

    Öl Fracking, Öl Fracking, Öl Fracking,, Öl Fracking, Öl Fracking, Öl Fracking,. Öl Fracking, Öl Fracking, Öl Fracking..

  • Thomas V. Glotzer am 13.04.2019 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Youngtimerfan

    Touchscreens sind mir zu gefährlich die Ablenkung ist zu gross da man immer hinsehen muss um die komplexe Technik zu bedienen. Ausserdem nervt das ewige Fahrassistenz gefiepe zu Tode. Schliesslich haben wir alle Fahrausweise und können fahren oder ? Hahaha. Habe daher aufgehört Neuwagen zu kaufen. Bei mir kommt nur noch wenig gefahrene altmodische Technik aus der Jahrtausendwende in die Garage.

  • Point Man am 12.04.2019 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Don't touch

    Das beste im Bild ist die Handschaltung, da hat man beim Gang einlegen noch die andere Hand frei um die TouchPads am Lenkrad zu berühren. Mol mol sehr Sicher...

  • b.m.v.d.f.meyer am 12.04.2019 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ufo-Freak

    Wie lange gibt es noch Autos, das ist die Frage. So wir sie jetzt kennen?

  • Phil Krill am 12.04.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... Verwirrung ...

    ... mein Toyota Fortuner hat identische Tasten an den Lenkradspeichen, wie die gezeigten Touchpad-Varianten von Hyundai. Ich kann sagen, dass die Bedienung der verschiedenen Features mit eben solchen "multifunktionalen" Steuerungselementen eines voraussetzt - nämlich Übung und nochmals Übung. Will heissen, diese Cockpits sind dann nichts mehr für nur gelegentliche Fahrer. Da sind die vielen Features absolut für nichts gekauft/eingebaut. Eventuell können dann diese Elemente bei nicht gewollter Betätigung sogar für Verwirrung und Ablenkung sorgen, was ja nicht ungefährlich ist. Für Vielfahrer ist es umgekehrt sicherlich ein Genuss in solchen Cockpits ...