Jeremy Clarkson

15. Dezember 2018 08:42; Akt: 15.12.2018 08:48 Print

«Ich bin zu fett für die Bühne»

Nach drei Staffeln wird «Top Gear»-Nachfolger «The Grand Tour» in der bestehenden Form eingestellt. Doch das Trio wird weiterhin seine Spässe treiben.

storybild

Jeremy Clarkson (rechts) und seine Kumpels James May (links) und Richard Hammond (Mitte) klettern von der TV-Bühne. (Bild: Amazon)

Fehler gesehen?

«On that bombshell it’s time to end», pflegte Jeremy Clarkson am Schluss der Sendung zu sagen – nun verabschiedet sich der polarisierende Brite mitsamt seinen Compagnons Richard Hammond und James May ganz von der Showbühne. Die Gerüchte, dass nach der kürzlich abgedrehten dritten Staffel von «The Grand Tour» Schluss sein soll, hielten sich schon lange hartnäckig, jetzt hat sie Clarkson gegenüber der britischen «Sun» bestätigt. «Ich bin 58 und zu fett, um noch auf die Bühne zu klettern», scherzte Clarkson gegenüber der Zeitung. «Wir machen das nun schon seit 17 Jahren, sitzen im Studio und schauen Autos zu, wie sie über die Rennstrecke fahren.» In diesem Sendeformat hätten sie inzwischen alle Möglichkeiten ausgeschöpft, darin seien die drei sich einig.

Umfrage
Wie findest du das Trio Clarkson, Hammond und May?

350 Millionen Zuschauer

Ab 2002 moderierte das Trio (May stiess erst 2003 dazu) mit «Top Gear» die erfolgreichste TV-Sendung überhaupt: bis zu 350 Millionen Zuschauer klebten in 214 Ländern jeweils am Bildschirm und bekleckerten sich vor Lachen, wenn Clarkson, May und Hammond in ihrer legendären Inkompetenz Autos testeten und dabei die wildesten Abenteuer zu bestehen hatten.

Nach einem Eklat 2015 entliess die BBC Jeremy Clarkson im Streit, und seine beiden Mitstreiter folgten ihm. Das Moderatoren-Trio wurde umgehend vom US-Giganten Amazon unter Vertrag genommen, wo sie fortan unter dem Namen «The Grand Tour» ihre Spässe in gleicher Manier und mit noch mehr Aufwand und Geld weitertreiben konnten. Nun, nach nur drei Staffeln, ist also auch das Kapitel beendet. Kleiner Trost: Staffel 3 wird erst ab dem 18. Januar 2019 veröffentlicht.

Neue Aufgaben und Shows

Doch bevor sich die Fans nun ins kollektive Elend stürzen: Es gibt auch Good News! «Wir sind stolz, weiterhin die Heimat von Jeremy, Richard und James zu sein», sagt Jay Marine, Vizepräsident von Amazon Prime Video. Das Trio sprudle nur so vor guten Ideen, die sie nun in ausgedehnten Roadtrips in die entlegensten Regionen der Welt ausleben könnten, gedreht in aufwendigen Specials. «Wir freuen uns, noch ganz viel Clarkson, Hammond und May in den nächsten Jahren bringen zu können.» Gemäss der britischen «Sun» hat das Trio für zwei weitere Jahre unterschrieben, es soll mindesten vier Specials pro Jahr geben. Ausserdem, wie Amazon verkündetet, würden alle drei Moderatoren auch eigene Shows auf Prime Video erhalten.

(ds)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Philipp am 15.12.2018 09:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Does that mean he's not coming on then?

    Einerseits schade (bin nur deshalb Prime User), andererseits waren die Specials schon immer das Beste -> toll geht's so weiter :D Dem Trio könnt ich auch beim Stricken von Weihnachtssocken zuschauen ...

    einklappen einklappen
  • Vector am 15.12.2018 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Truth! Vamos!

    Gut! Es lebe die politische Inkorrektheit, es lebe die Freiheit und der pazifistische Widerstand gegen die sozialistisch-christlichen Verbrecher und Massenmord Bejubler an der Macht!

    einklappen einklappen
  • Peter Pan am 15.12.2018 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    Die kann man verstärken

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frido am 15.12.2018 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Game Over

    Etwa das Niveau vom Bachelor, das einzig gute war das ab und an ein Auto zu sehn war...

  • Vector am 15.12.2018 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Truth! Vamos!

    Gut! Es lebe die politische Inkorrektheit, es lebe die Freiheit und der pazifistische Widerstand gegen die sozialistisch-christlichen Verbrecher und Massenmord Bejubler an der Macht!

    • B.Isel am 15.12.2018 09:34 Report Diesen Beitrag melden

      Etwas Respekt

      Warum diese Hitze gegen das Christentum?

    • Michel Ernst. am 15.12.2018 13:57 Report Diesen Beitrag melden

      Wer gegen eine andere

      vebreitete Religions-Gruppe lästert, riskiert eine Fatwa.

    einklappen einklappen
  • Philipp am 15.12.2018 09:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Does that mean he's not coming on then?

    Einerseits schade (bin nur deshalb Prime User), andererseits waren die Specials schon immer das Beste -> toll geht's so weiter :D Dem Trio könnt ich auch beim Stricken von Weihnachtssocken zuschauen ...

    • Thomy am 15.12.2018 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Philipp

      ich finde es nun auch an der Zeit, dass das "Staffel-Format" endet. es war nochmal grossartig nach TopGear eine leicht abgeänderte Show zu sehen. Jedoch merkte man, dass die drei Jungs nicht mehr die spontane Dynamik wie früher hatten. Jeder Satz war einstudiert und jeder Witz "gescripted". Dass sie sich nach der 3. Staffel auf ihre Stärke (die Specials) konzentrieren ist das Richtige!

    einklappen einklappen
  • Peter Pan am 15.12.2018 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    Die kann man verstärken