Zwei neue Stromer

11. Juli 2019 05:00; Akt: 11.07.2019 15:49 Print

Mini und Honda – jetzt wird es richtig spannend

von Dieter Liechti - Mit dem Mini Electric und dem Honda e kommen Anfang 2020 zwei trendige Stromer auf die Strasse.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Briten setzen beim neuen E-Mini auf drei Eigenschaften, die auch den normalen Mini zum Dauerbrenner gemacht haben. Das charakterstarke Design, ein verspieltes Interieur und ein Fahrverhalten, das nah am GoKart oder hier besser am Autoscooter ist. Von 0 auf 100 spurtet der Mini in 7,3 Sekunden, Schluss ist bei Tempo 150. Die Technik stammt vom BMW i3. Von ihm übernimmt der Mini E die 96 Lithium-Ionen-Zellen mit einer Kapazität von total knapp ... ...33 kWh, der E-Motor für die Vorderachse stellt 184 PS und 270 Nm parat. So ausgerüstet schafft der Mini 235 bis 270 Kilometer. Die Ingenieure bei Honda sind überzeugt, dass der kleine und wendige «Commuter Car» nicht nur die bessere Lösung gegenüber einem SUV ist, sondern die Beste. «Denn für ein Pendler-Auto genügen 200 Kilometer Reichweite locker». Die direkte Lenkung, gut dosierbare Bremsen, das fein abgestimmte Fahrwerk, ein Wendekreis von kaum zu unterbietenden 8,6 Metern, der Hinterradantrieb und natürlich das mutige Design machen den Honda e bereits jetzt zum Elektro-Liebling. Als Herzstück des E-Antriebs dient vorerst eine 35,5 kWh Lithium-Ionen-Batterie, die mittels Schnellladeanschluss in 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden kann. Das reduzierte Interieur erinnert mehr an ein kleines Studentenwohnzimmer als an ein Cockpit. Alles wirkt ruhig, überlegt und harmonisch. Auch die Hinterbänkler werden sich im neuen City-Stromer von Honda wohl fühlen. Schliesslich müssen sie nicht auf einer konventionellen Auto-Rückbank Platz nehmen, sondern können auf einer Couch im Nordic-Design rumlümmeln.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Teslas zu teuer, die Elekro-SUVs zu gross, Renault Zoe und Nissan Leaf zu bieder. Trotzdem muss man ab Anfang kommenden Jahres nicht auf ein Elektroauto verzichten: Denn mit dem Mini Electric und dem Honda e rollen zwei coole Stromer für die Stadt an den Start – Fahrspass garantiert, wie die ersten Probefahrten bewiesen.

Umfrage
Honda e oder Mini: Welchen Stromer würdest du kaufen?

BMW i3 steht Pate

Die Briten setzen auf drei Eigenschaften, die auch den normalen Mini zum Dauerbrenner gemacht haben. Das charakterstarke Design, ein verspieltes Interieur und ein Fahrverhalten, das nah am GoKart oder hier besser am Autoscooter ist. Von 0 auf 100 spurtet der Mini in 7,3 Sekunden, Schluss ist bei Tempo 150. Die Technik stammt vom BMW i3. Von ihm übernimmt der Mini E die 96 Lithium-Ionen-Zellen mit einer Kapazität von total knapp 33 kWh, der E-Motor für die Vorderachse stellt 184 PS und 270 Nm parat. So ausgerüstet schafft der Mini 235 bis 270 Kilometer.

Perfekt fürs urbanen Umfeld

Beim Honda e stehen zwar nur 150 PS, aber dafür ein Drehmoment von 300 Nm im Datenblatt. Der 35,5 kWh-Akku überzeugt mit einer Kombination aus geringem Gewicht, Schnellladefunktion (80 Prozent in 30 Minuten) und einer Reichweite von über 200 Kilometern. «Perfekt also für den täglichen Einsatz im urbanen Umfeld», heisst es bei Honda. Dabei verspricht der Japaner mit seinem Hinterradantrieb noch mehr Spass als die Konkurrenz. Und wo der Mini im Cockpit auf Juke-Box macht, fühlt man sich im Honda in einem nordischen Designmuseum.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • luca am 11.07.2019 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    interessant

    soll doch jeder fahren was er will. das ständige rumgepicke von verbrennern und elektrofahrern geht mir auf den keks. seid mal wieder lieb zueinander und freut euch über neue technik

    einklappen einklappen
  • E-Spain am 11.07.2019 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sommerferien

    Pro Tag fahren Autos im Schnitt nicht mehr als 38 Kilometer. Die wenigsten Autos werden überhaupt mehr als 100 Kilometer am Tag bewegt. Immer diese lustigen Beispiele mit den Sommerferien nach Spanien. Ihr kauft echt ein Auto nur für diese 2 Wochen? Sehr intelligent!

    einklappen einklappen
  • Sebastian am 11.07.2019 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Genialer Honda-Look

    Der Honda sieht absolut genial aus! Retrolook vermischt mit modernem Design! Ich hoffe, ander Autohersteller folgen diesem Vorbild.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • E-Guru am 17.07.2019 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sensation kobaltfreie Batteriezelle

    +++ Nun ist es passiert! Sensation! Die kobaltfreie Lithium-Ionen-Batteriezelle wurde soeben vorgestellt. SVOLT, eine Ausgründung des chinesischen Autobauer Great Wall hat es geschafft.

  • Lukas W. am 13.07.2019 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    150 Schluss aus

    Bei 150 km/h ist Schluss? Definitiv nicht für deutsche Autobahnen gemacht. In Frankreich ist ja auch 130 km/h. Durchschnittlich fährt man da so 140km/h auf dem Tacho. Da sind nur noch 10km/h fürs überholen übrig. Aber für die Schweizer Gemütlichkeit wird es ausreichen. :-)

  • Info am 12.07.2019 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portal

    ++++++++++ Auf dem E-Auto Portal ECOMENTO findet man im Internet immer die neusten Informationen zu Elektroautos und zur E-Mobilität. +++++++++

  • E-Guru am 12.07.2019 23:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steckerfahrzeuge im Aufwind

    Die abgasfreie Mobilität wird die Automobilindustrie umkrempeln. Kippt die Stimmung? Ja eindeutig in Richtung Elektromobilität.

  • PROLLTRASH am 12.07.2019 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    yeah

    morgens an der tankstelle einen alten honda nsx gesehen. mit den pop-ups. glänzende kinderaugen gekriegt :)