Audi e-tron GT

20. Dezember 2018 05:00; Akt: 20.12.2018 00:31 Print

Jungfernfahrt mit dem Schönheitskönig

von Thomas Geiger - Zumindest optisch hat Tesla gegen den Audi e-tron GT keine Chance.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Passanten bleiben stehen, und überall klicken die Foto-Handys: So viel Aufmerksamkeit hat ein Audi in Downtown Los Angeles, wo sie sie so ziemlich alles gewohnt sind, was die automobile Eitelkeit so zu Tage fördert, lange nicht mehr erlebt. Denn ein paar Tage nach der Weltpremiere auf der LA Autoshow ist der neue e-tron GT auf seiner Jungfernfahrt und läuft sich warm für das Rennen gegen Tesla und Co. 
 
Doch warm anziehen muss sich Tesla noch nicht – bevor der e-tron GT, der sich die Plattform mit dem Porsche Taycan teilt, an den Start geht, vergehen nochmal zwei Jahre. Doch im Gegensatz zu anderen Showcars behält der GT Bodenhaftung. Vor allem, weil sich die Designer so ziemlich alle Spinnereien und Spielereien verkniffen haben. Das vegane Interieur ist da noch die grösste Extravaganz. 
 
Zwei E-Maschinen sorgen für 590 PS und mächtig Druck

Deshalb findet man sich hinter dem Lenkrad auch sofort zurecht – das Cockpit ist eine weitere Evolutionsstufe der neuen Klarheit bei Audi. Aber fürs erste interessiert ohnehin nur der Schieberegler auf dem Mitteltunnel, mit dem man auf D wechselt und die Fahrt beginnt. Und die hat es in sich: Schliesslich leisten die beiden E-Maschinen zusammen 590 PS und katapultieren den GT in etwa 3,5 Sekunden auf Tempo 100. Und wo für den ersten e-tron, der jetzt gerade so langsam zu den Händlern rollt, bei 200 Sachen Schluss ist, bekommt der GT Auslauf bis mindestens 240 km/h.

Die nächste Ausfahrt ist erst für Ende 2020 geplant – dann aber im dem Serienmodell.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jay jay am 20.12.2018 08:05 Report Diesen Beitrag melden

    reichweite?

    wieder völlig am ziel vorbei. e-autos sind mit 200 ps absolut ausreichend motorisiert. was e-autos brauchen ist reichweite. was nützen mir 590 ps wenn nach 100km die batterie leer ist. ich möchte mal einen schönen e-wagen der auch praktisch ist und nicht mit ps und 0-100er zeiten protzt. das braucht man im alltag nicht. Reichweite ist trumpf.

    einklappen einklappen
  • BMW Fahrer am 20.12.2018 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Ich bin gar kein Audi Fan. Aber der ist wirklich schön.

  • Thomas Maurer am 20.12.2018 06:06 Report Diesen Beitrag melden

    Flotter Feger

    Als BMW und VW Fahrer muss ich sagen - etwas martialisch, aber ganz cooles Teil. Liegt jedoch bekanntlich im Auge des Betrachters und wirklich schlechte Autos gibt es eh nicht mehr.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thund3rMAP am 27.12.2018 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reichweite + Power gleichzeitig!

    Ich möchte beides haben! Nicht nur das eine oder das andere. Wenn Audi mir gleichzeitig 590KM ECHTE Reichweite mit den 590PS anbietet, bin ich dabei.

  • Meine ersten Gedanken am 25.12.2018 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fortsprung durch Disein

    Hinten wie ein alter Porsche, vorne ein Stielbruch an der A-Säule und dazu pothässliche Felgen. Fürwahr eine Augenweide!

  • Flachländer am 25.12.2018 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und einmal mehr...

    ...kündigt Deutschland ein e-Auto an. Für in zwei Jahren. Hat mich gefreut und den Preis für die acht Ringe will ich garnicht wissen. Deutschland, das Land der e-Totgeburten.

  • Avenarius am 24.12.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Pffff ....

    Ok ... dann ab CHF 200'000.-- zu kaufen. Schön und elegant geht anders !

  • Urs AH am 22.12.2018 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Optisch sicherlich eine Alternative

    Optisch ist diese Kreation von Audi eine echte Alternative zum Tesla Model S, doch technisch wird's wohl eher nicht reichen, da sind die Kalifornier mit dem aktuellen S weiter. Wenn Tesla in mittelfristiger Zukunft die Neuauflage des S lanciert, wird dieser Audi reichweitenmässig keine Alternative mehr sein, dann wird Benchmark mit Sicherheit bei mindestens 800 Kilometern WLTP Reichweite lanciert.