Sicherheit im Verkehr

20. Juni 2019 11:30; Akt: 20.06.2019 06:58 Print

Nachholbedarf bei Abbiegeassistenten

Für neue Lastwagen sind Abbiegeassistenten ab 2022 Pflicht. Der ADAC hat die gängigen Systeme getestet – mit durchzogenem Ergebnis.

storybild

Alle getesteten Abbiegeassistenten konnten die Vorschriften des Deutschen Bundesverkehrsministeriums BMVI erfüllen; den deutlich anspruchsvolleren Anforderungen, die ab 2022 in Europa gelten, wurde jedoch keiner gerecht. (Bild: Webstock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer wieder kommt es zu tragischen Unfällen zwischen Lastwagen und Velofahrern, die sich rechts neben dem Lkw befinden. Daher werden Abbiegeassistenten, die vor solchen Kollisionen warnen, ab 2022 europaweit Pflicht. Was diese Systeme taugen, hat der deutsche Automobilclub ADAC nun getestet.

Technische Nachbesserungen nötig

Das Fazit: Zwar konnten alle getesteten Systeme die Vorschriften des Deutschen Bundesverkehrsministeriums BMVI erfüllen; den deutlich anspruchsvolleren Anforderungen, die ab 2022 in Europa gelten, wurde jedoch keines gerecht. Fehlauslösungen aufgrund von Verkehrsschildern oder Bäumen am Strassenrand wirken sich gemäss ADAC negativ auf die Akzeptanz und das Vertrauen des Fahrers aus. Da kein Testkandidat Velofahrer erkennen konnte, wenn sich zwischen den Fahrspuren Hindernisse befinden, wünscht sich der ADAC hier rasch technische Nachbesserungen.

(ds)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus R. am 20.06.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Der Velofahrer wird vergessen

    In diesem Zusammenhang wird immer der Velofahrer vergessen, dass dieser mehr Eigenverantwortung übernehmen muss und nicht immer zwanghaft am LKW recht vorbei drängen muss und vielleicht einige Sekunden hinter dem LWS wartet.

    einklappen einklappen
  • steph am 20.06.2019 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    immer und immer wieder

    aus diesen beiträgen schliesse ich immer wieder, dass die velofahrer und fussgänger zum teil so dumm, arrogant und egoistisch sind, dass nur computer ihnen helfen können (sei es zu unfall prävention oder später im künstlichen koma) passt endlich die schuldverteilung an!

    einklappen einklappen
  • Hulk am 20.06.2019 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ach herje...

    Der Mensch ist und bleibt unersetzbar! Hört doch endlich auf mit dieser elektronik (automatisierung). Denn: je weniger geblinke oder gepiepse beim fahren den Fahrer ablenken, desto besser kann er sich auf das wesentliche konzentrieren und übersieht in diesem Fall auch keine Velofahrer! Und den Velofahrer/innen etwas mehr Köpfchen beim fahren wäre auch zu wünschen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Velofahrer am 22.06.2019 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Betrifft nicht nur LKW

    Mit 40 Sachen recht an PW vorbeizuraschen und das Blinken zu ignorieren ist ebenfalls kriminell. Da lässt der Velofahrer dem PW Lenker keine Chance, der ist wie aus dem nichts da! Das kann nur Krachen!

  • Roland S. am 22.06.2019 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Hello Velo .

    Gäbe es solche Helfer bei gewissen Velofahren würde es die ganze Fahrt wohl Blinken und Pipsen, so Charakterlos wie viele sich im Strassenverkehr bewegen. Derjenige der sich korrekt verhält steht am Rotlicht währendem diese Hohlköpfe vorbeibrausen...

  • Joe Pereda am 22.06.2019 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich nicht nötig, wenn ....

    Objektiv braucht es das nicht, wenn A) der LW rechtzeitig blinkt, B) der Velofahrer das Blinken nicht ignoriert und sich nebenbden LW stellt, und C) der Velofahrer sich nicht sogar vor den LW stellt, wo ihn der Fehrer im nach unten geneigten rechten Spiegel nicht mehr sieht.

  • Pegasus77 am 22.06.2019 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mechanische hilfen

    nur wenn auch ein mechanischer Zeiger ausgefahren wird. Der das Rechtsüberholen von Velofahrern verbietet.

  • tt am 22.06.2019 08:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es liegt an den velofahrern

    warum erzieht man nicht due velofahrer, wäre um einiges einfacher und günstiger. und wenns zur kollision kommt, die chauffeure vollkommen freisprechen, im gegenteil, die velofahrer verklagen. aber beim velo gilt, auf den sattel und kopf aus. jeder einzelne hört mindestens in der schule einmal, über den toten winkel beim lkw, dass man hinter den lkws bleibt beim abbiegen.