Vantablack VBx2

01. September 2019 21:17; Akt: 01.09.2019 21:19 Print

Das «schwarze Loch» hat einen Namen – BMW X6

An der IAA in Frankfurt zeigt BMW ein exklusives Showcar in Vantablack. Sein Schwarz schluckt bis zu 99,965 Prozent des Lichts.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung (IAA), die am 12. September ihre Tore öffnet, feiert die dritte Generation des BMW X6 ihre Weltpremiere. Dabei wird BMW ein spektakuläres, mit Vantablack VBx2 Nanostruktur-Beschichtung lackiertes Einzelstück präsentieren, das die Designsprache und den daraus resultierenden, muskulösen Charakter des neuen BMW X6 nochmals deutlicher herausstellt. Das exklusive Showcar ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von BMW mit Surrey NanoSystems, den Erfindern der Vantablack-Technologie.

Dieser X6 ist das weltweit erste und einzige Fahrzeug, das mit Vantablack VBx2 lackiert wurde. «Wir haben in der Vergangenheit zahlreiche Anfragen verschiedener Automobilhersteller abgelehnt», erklärt Ben Jensen, Gründer und Chief Technical Officer von Surrey NanoSystems. «Erst beim BMW X6 mit seinem expressiven Design konnten wir uns vorstellen, dass es funktioniert.» So setzt der neue BMW X6 mit der optionalen BMW Niere «Iconic Glow», den markanten Doppelscheinwerfern und den prägnanten Heckleuchten spannende Kontraste zu der optisch die dreidimensionale Wahrnehmung des Betrachters verändernden Beschichtung Vantablack VBx2.

Dritte Dimension absorbiert

Auf einer mit Vantablack beschichteten Oberfläche sind Strukturen für das menschliche Auge nicht mehr erkennbar, die Objekte wirken zweidimensional. Mitunter entsteht im Gehirn die Empfindung, in ein Loch bzw. ins Nichts zu schauen. Als Lackierung für ein Fahrzeug ist Vantablack eher ungeeignet, weil sämtliche Design-Details und -Highlights nicht wirklich wahrgenommen werden können.

Der BMW X6 wurde daher mit der ursprünglich für die Bereiche Architektur und Wissenschaft entwickelten Variante Vantablack VBx2 lackiert. Diese kann aufgesprüht werden, verfügt über eine einprozentige «Totale Hemisphärische Reflexion» (THR) und gilt so weiterhin als «super-schwarz», bietet dabei aber eine geringe Reflexion aus jedem Blickwinkel. Mit ihr beschichtete Materialien scheinen so ihre Dreidimensionalität zu verlieren, wie das Beispiel des BMW X6 eindrucksvoll demonstriert.

Für die Raumfahrt entwickelt

Entwickelt wurde diese Technologie für den Einsatz in der Raumfahrt. Auch weil Vantablack bei Temperaturen ab 430 Grad Celsius verarbeitet und so auch auf empfindliche Materialien wie Aluminium aufgetragen werden kann, lassen sich durch mit Vantablack beschichtete Objektive lichtschwache Sterne und weit entfernte Galaxien beobachten, die durch Streulicht der Sonne nur schwer zu erkennen sind. In der ersten, 2014 von Surrey NanoSystems vorgestellten Generation absorbierte Vantablack bis zu 99,965 Prozent des Lichts, unterdrückte damit Reflexionen und Streulicht praktisch komplett.


(lab/pd)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Illumination am 01.09.2019 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Vantablack..

    Schwarz/99,965 Prozent Absorption - würde gerne was über die Fahrzeug-Aufheizung erfahren...;-)

    einklappen einklappen
  • Alfred A. am 01.09.2019 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    Maximale Tristesse erreicht

    Schlohweisse Teslas und rabenschwarze BMW. Daneben fast nur noch schmutzig wirkende Grautöne. In Sachen Tristesse auf denn Strassen ist kaum mehr Steigerung möglich. Wo ist das leuchtende Laser Blau? die satten Rot Töne? Etwas mehr Farbe würde auch die Stimmung heben. Und die hätte es wirklich nötig.

    einklappen einklappen
  • Scrat am 01.09.2019 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Trotzdem

    Es bleibt immer noch eine potthässliche Kiste, die ich nicht mal geschenkt haben möchte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gusti am 04.09.2019 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Missverständnis

    Deutsche TV- Moderatorin zur Fasnachtszeit nach einem Thriller: Sie sahen den Spielfilm: das schwarze Loch und nun sehen Sie Mainz, wie's lacht und singt.

  • E-Guru am 03.09.2019 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Watt wendet sich

    + +++++ Luftverschmutzung, Lärmbelastung, Klimaerwärmung, finanzielle Anreize und diverse staatliche Zwangsmassnahmen, alles spricht fur den Umstieg auf Elektromobilität. ++ ++

  • vole terre am 03.09.2019 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    da staunst du nur

    Sauteuer und nicht für Normalsterbliche... aber gefällt mir ungeheuerlich. Würde gerne nur 1 Std damit herumfahren.

  • Roli B. am 03.09.2019 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Tüv?

    So ein Auto dürfte in der Schweiz gar nicht zugelassen werden, da man es nicht sieht!

  • Frustländer am 02.09.2019 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tite(l)

    Dafür sieht man den form vom auto bedeutent besser?