Top 10

16. Januar 2020 13:40; Akt: 16.01.2020 15:42 Print

Das sind die beliebtesten Autos in der Schweiz

Der VW Golf war 2019 nur noch die Nummer 3 der Schweiz, und von hinten rollt lautlos das Tesla Model 3 an. Es tut sich was, im Schweizer Automarkt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jahrzehntelang war ein Blick auf die Hitparade der Schweizer Autoverkäufe so spannend, wie früher das Testbild der SRG – zum Einschlafen. Denn der VW Golf war die unbestrittene Nummer 1 in der Schweiz, und das 41 Jahre lang. Dann beendete der aus dem gleichen VW-Konzern stammende Skoda Octavia die Dominanz des Golf. Und blieb auch 2018 und 2019 mit 9280 immatrikulierten Fahrzeugen ganz vorne. Die aktuellen top 10 Autos in der Schweiz siehst du in der Bildstrecke oben.

Golf im Sandwich

Und der VW Golf? Der einstige Bestseller musste sich im vergangenen Jahr mit 6596 Fahrzeugen nicht nur dem Skoda geschlagen geben, sondern er wurde bei uns auch markenintern attackiert. Und überholt: Der Kompakt-SUV VW Tiguan setzte sich dank dem anhaltenden SUV-Boom mit 7018 Autos auf Platz 2.

Somit blieb dem Golf im vergangenen Jahr nur noch die Bronzemedaille. Und die ist im laufenden Jahr in Gefahr: Denn wenn das Model 3 von Tesla weiterhin so gut verkauft wird, wie 2019, dann läuft der Golf Gefahr, ganz vom Podest gestossen zu werden.

Was fährst du für ein Auto? Schick uns ein Bild (am besten gleich von dir und deinem Fahrzeug) und erzähl uns, warum du dich für dieses Modell entschieden hast.

Das spricht gegen den Golf:Der anhaltende Elektro-Hype und die Tatsache, dass VW mit dem ID.3 im Sommer selber einen Stromer im Golf-Format auf die Strasse bringt.

Das spricht für den Golf: Über 35 Millionen in 45 Jahren – der Golf ist ein Winner. Und der neue Golf 8 hat an allen Fronten aufgerüstet und rollt mit den verschiedensten Hybrid-Varianten an den Start. Nur nicht als Stromer.

Trotz Tesla: Auch 2019 stand ganz im Zeichen der VW Group – denn 6 von 10 Plätzen wurden von Skoda oder VW besetzt. Nur Mercedes-Benz schaffte es mit drei Modellen ebenfalls unter die Top Ten.

Total 311'466 neue Pw

Der Auto-Markt der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein hat das Jahr 2019 besser als erwartet beendet. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 311'466 neue Personenwagen auf die Strassen der beiden Länder gekommen, ein Wachstum zum Vorjahr von 3,9 Prozent. Zum Jahresabschluss glänzte der Dezember bei 34’825 Neuimmatrikulationen mit einem Plus von 26,5 Prozent.

2019 verfügte erstmals mehr als jedes zehnte neue Auto in einem Kalenderjahr über einen alternativen Antrieb, der Anteil von Elektro-, Hybrid-, Gas- und Wasserstoff-Modellen lag bei 13,1 Prozent.

(lab)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Armin am 16.01.2020 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentumsverhältnisse

    Schade sagt die Statistik nichts darüber aus, ob fremdfinanziert, geleast oder gekauft.

    einklappen einklappen
  • Swifterin am 16.01.2020 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Bescheiden glücklich

    Ich bin so überaus glücklich mit meinem neuen Suzuki Swift und bar bezahlt habe ich ihn auch.

  • Mom2Boys am 16.01.2020 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Alles teure Autos...

    Wo bleiben Ford, Citroën, Subaru etc? Werden nur VW, Mercedes und Teslas verkauft????

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sion am 17.01.2020 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Solarcar

    Solar statt Lack (... und mit Licht tanken) Das Exterieur des SION ist vollständig mit Solar Body Panels verkleidet. In einem völlig neuen patentierten Produktionsverfahren werden die Solarmodule exakt an die Form des Fahrzeugs angepasst. Eine vielfach einsetzbare Innovation, die bisherige Grenzen sprengt und völlig neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnet. YouTube Code mit Interessanten Infos: XoYnBIahXzw

  • Roland am 17.01.2020 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Merkwürdig

    Über 311'000 neue Autos, und Platz 1 wurde nicht mal 10'000 Mal verkauft? Kann das stimmen?

    • Auto-Schweiz am 17.01.2020 11:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Roland

      Ja, das stimmt, ich verstehe die Daumen hoch nicht.

    • Vielfahrer am 17.01.2020 17:29 Report Diesen Beitrag melden

      Wieso sollte dies nicht stimmen?

      Es geht ja nicht um Marken, sondern um Modelle.

    einklappen einklappen
  • Thomas am 17.01.2020 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Wahnsinn!

    Was für ein SUV-Wahnsinn. Da müssen 2.7 Tonnen Stahl bewegt werden nur um in 99% der Fälle eine 90 kg Person 20 km zur Arbeit zu fahren. Wann wird dies endlich eingeschränkt mit griffigen Gesetzen? Ich denke das Problem würde sich lösen, wenn alle Leasing Autos in einem grellen Pink lackiert werden müssten!

    • R. Biedermann am 17.01.2020 10:28 Report Diesen Beitrag melden

      Etwas übertrieben

      Wie kommen sie bloss auf 2,7 Tonnen für einen Tiguan oder einen GLC. Beide liegen unter 2 Tonnen. Der Fabia (kein SUV) ist nur ca 258 Kg leichter.

    • Ingenieur am 17.01.2020 11:25 Report Diesen Beitrag melden

      @R. Biedermann

      Mit 2,7 Tonnen sind die Elektroauto gemeint

    • Driver am 17.01.2020 12:12 Report Diesen Beitrag melden

      Nur wenige sind so schwer

      2.7T is ein vielleicht ein Tesla oder ein grosser Range Rover. Die normalen SUV's sind zwischen 1,5 und 2T. Nur so als Hinweis.

    • Diesel Bomber am 17.01.2020 12:44 Report Diesen Beitrag melden

      Ich mach viel gescheiteres

      Immer noch tausend mal gescheiter als den wegzuschmeissen da er nur 5 Jahre alt. Wenn man ein neues AKKU Auto kaufen muss man den Jahrzehnte fahren damit der grün wir bei 30km/Tg. Mein fast drei Tonnen Brocken braucht da knapp 850 Liter Diesel im Jahr also rund 30% von meinem Haus zum Heizen. Deshalb kauf ich jetzt kein neuer Akku Kack sondern Isolier das Haus und wechsle die Fenster. Das hält dann wieder 40 Jahre und ist tausend mal gescheiter als ein AKKU Auto zu kaufen wegen der Hysterie.

    • R.biedermann am 17.01.2020 16:04 Report Diesen Beitrag melden

      Unter 2 Tonnen

      Es geht hier primär nicht um Elektrofahrzeuge, sondern um die 10 meistverkauften Autos. Dabei ist nur ein Stromer, der Tesla mod.3 und dieser ist auch unter 2 Tonnen.

    einklappen einklappen
  • Andy Maier am 17.01.2020 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Zuwachs

    Sehr interessant wäre auch gewesen welches Fahrzeug mit wieviel % Zuwachs zugelegt hat im 2019.

  • Per Peters am 17.01.2020 06:22 Report Diesen Beitrag melden

    Dass die CH immer noch

    diesem Betrügerkonzern hinterherläuft ist mir wirklich ein Rätsel...