Mii von Seat

02. Oktober 2011 22:56; Akt: 02.10.2011 19:43 Print

Ab 2012 gibts den VW Up auch von Seat

Die New Small Family im VW-Konzern wächst fleissig weiter an.

storybild

Der VW Up heisst in Spanien Mii. (Foto: Volkswagen)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kaum hat Skoda vergangene Woche mit dem Citigo die tschechische Variante des VW Up enthüllt, zieht jetzt auch Seat nach: Dort heisst der Kleine für die grossen Hoffnungen Mii und kommt noch im Dezember in Spanien auf den Markt. In die anderen europäischen Länder schafft es der 3,55 Meter lange Viersitzer mit drei Türen jedoch erst im Frühjahr 2012.

Unter der kurzen Haube mit dem modifizierten Markengesicht montiert auch Seat die zwei neuen Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum. Zur Wahl stehen Varianten mit 60 PS oder 75 PS. Dank eines optionalen Start-Stopp-Systems verbraucht der sparsamste Mii nur 4,2 Liter. Das entspricht einem CO2-Ausstoss von ­97 g/km. Mit 86 g/km noch sauberer wird die Version mit Erdgas, die Seat ­wenige Monate nach dem Verkaufsstart bringen will.

Zwar ist der Mii technisch ein Klon seiner beiden Brüder. Doch zumindest beim Design erlauben sich die Spanier ein paar kleine Freiheiten: Der Mii trägt ein typisches Seat-Gesicht, hat eine andere Fens­ter­grafik als der VW Up und bekommt eine andere Heck­­klappe mit neuen Rückleuchten ­und ei­nem dezenten Spoiler.

In der Schweiz freut man sich besonders auf den Mii, denn als einzige Konzernmarke von Volkswagen lagen die Spanier nach 8 Monaten hinter dem Vorjahr zurück. Da tut frisches Blut gut.