640i-Coupé

13. März 2011 22:59; Akt: 13.03.2011 19:49 Print

BMW zeigt den Sechser mit Stahldach

Noch bevor der «Sechser ohne» am 2. April auf die Strasse rollt, enthüllt BMW das Coupé mit Stahldach.

storybild

Elegant und trotzdem sportlich, dezent und trotzdem auffallend präsentiert sich das neuste Werk der Münchner.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schluss mit Bangle-Bürzel und Kanten: Nach diesem Motto haben die Münchner das Cabrio des neuen 6ers aufgelegt. Und nach diesem Motto wird jetzt auch so langsam, aber sicher das Coupé in Stellung gebracht. Was beim neuen Cabrio überzeugt, wirkt beim Coupé fast schon Wunder: Elegant und trotzdem sportlich, dezent und trotzdem auffallend – so stellt das neuste Werk der Münchner seine geschliffene Nase in den Wind.

Kein Bürzel heischt am Heck Aufmerksamkeit, keine unnötige Kante oder Sicke lenkt von der fliessenden Form des neuen Edel-Coupés ab. Wie beim neuen 5er ist auch beim 6er- Coupé zumindest optisch weniger deutlich mehr.

Ansonsten setzen die Bayern auch beim neusten Modell auf das, was die BMW Group derzeit vorlebt: Wachstum. Wie das Cabriolet ist auch das Coupé um immerhin 7,4 Zentimeter auf 4,89 Meter Länge gewachsen. Da der Sportler nicht nur breiter, sondern auch tiefer wurde und über einen längeren Radstand verfügt, wirkt das Auto schon im Stand deutlich sportlicher. Das Plus an Zentimetern kommt zwar den Passagieren auf allen Plätzen zugute, trotzdem spricht man in München noch immer von einem 2+2-Sitzer.

Zum Start nach den Sommerferien gibts zwei Benziner, die beide serienmässig an eine Achtgang-Automatik gekoppelt sind. Im BMW 640i leistet ein Reihensechszylinder-Benziner 320 PS und 450 Nm aus drei Litern Hubraum und soll das Coupé in 5,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Trotzdem soll er sich im Schnitt mit nur 7,7 Litern begnügen (CO2: 179 ­g/km). Im 650i arbeitet der bekannte V8: Hier entfalten 407 Turbo-PS ihre Wirkung und das maximale Drehmoment beträgt 600 Nm. So motorisiert soll die ­100-km/h-Marke schon nach 4,9 Sekunden fallen. BMW verspricht einen Verbrauch von 10,4 Litern, doch der dürfte bei diesem Spassgerät kaum zu erreichen sein.

Und der Preis? Mit Glück bleibt das 640i-Coupé wohl unter der 110 000-Franken-Marke.