25. April 2005 04:58; Akt: 24.04.2005 19:04 Print

Ein Range Rover auf Speed

Auf die Plätze, fertig, los: Der Range Rover Sport Supercharged spurtet in 7,6 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und ist damit der schnellste Land Rover aller Zeiten.

Fehler gesehen?

Breite Niederquerschnittreifen, 20-Zoll-Felgen, ausgestellte Kotflügel, aggressiver Grill, tiefe Frontschürze, PS ohne Ende: Hat MTV in der Kultsendung «Pimp My Ride» den Range Rover aufgemotzt?

Nein! Obwohl Land Rover längst zur amerikanischen Ford-Gruppe gehört, haben die Briten selber Hand angelegt und aus der begeisternden Studie Range Stormer ein ebenso begeisterndes Serienauto gemacht. Der Sport baut auf der erfolgreichen Basis des Land Rover Discovery III auf, unter seiner Haube grollen auf Wunsch zwei modifizierte Jaguar-Kraftwerke – der 4.4 V8 mit 299 PS, der Supercharged dank Kompressor mit ganzen 390 PS.

So motorisiert ist der Sport im wahrsten Sinne des Wortes ein Renner: Spitze 225 und der Spurt von 0 auf 100 in 7,6 Sekunden. Sicher, ähnliche Werte hat auch die Konkurrenz zu bieten. Aber der Range Rover Sport – die fünfte Modellreihe von Land Rover – paart diese Sportlichkeit auf einmalige Art und Weise mit britischer Nonchalance und den traditionellen (Offroad-)Werten der Marke.

Den Range Rover Sport gibts ab 79 200 Franken (Diesel), mit 299 PS ab 101 200 Franken und «auf Speed» ab 115 400 Franken. Und genau danach sind die Schweizer Autofans süchtig: Obwohl der Sport erst im Juni zum Händler kommt, wurden bis Mitte April bereits 220 Fahrzeuge verkauft – davon 150 Supercharged. Wer jetzt den heissesten Land Rover aller Zeiten bestellt, muss bis Herbst warten.

Dieter Liechti/Textlab