13. April 2005 04:34; Akt: 12.04.2005 21:16 Print

Roller unter Druck

Darfs ein bisschen mehr sein? Dank Kompressor-Technik leistet der Peugeot Jet Force 125 satte 20 PS!

Fehler gesehen?

7855 Franken: So viel verlangt Peugeot für den neusten Roller Jet Force 125 Compresseur. Für das doppelte Investment gibts beim gleichen Konzern ein ausgewachsenes Auto (206 PopArt) mit Dach über dem Kopf und 5 Plätzen.

Der Unterschied: Wer mit einem Peugeot 206 PopArt unterwegs ist, ist ein «Normalo». Wer sich aber auf einen Jet Force 125 Compresseur schwingt, sitzt auf dem einzigen Kompressor-geladenen Zweirad der Welt.

Die Fahreindrücke: Zwei Dinge fallen sofort auf – der heulende Kompressor und die Kupplung der Variomatic, die echten Kraftschluss erst oberhalb von 4000 U/Min erlaubt. Beim Stadtbummel mit 30 km/h stehen so fast 6000 Umdrehungen pro Minute an – nichts für den alltäglichen Arbeitsweg oder die Einkäufe.

«Der Jet Force ist ein Sportroller und Spassmobil», sagt «Töff»-Redaktor Markus Lehner. «Mit der 20-PS-Version kann man eine herrlich flinke Linie ziehen und fröhlich in heiligen Töff-Revieren räubern. Das macht echt Spass!» Aber: Wegen dem hohen Preis, dem fehlenden Stauraum und dem Lärm ist der Renner nicht unbedingt für Alltagsfahrer geeignet.