SL 65 AMG

27. April 2005 01:15; Akt: 27.04.2005 01:09 Print

Der Dampfhammer

Mercedes holt den Hammer raus: 12 Zylinder, 612 PS und ein brachiales Drehmoment von 1000 Newtonmetern machen den SL 65 AMG zum stärksten Serien-Roadster der Welt.

Fehler gesehen?

Normalerweise üben sich die Mercedes-Strategen in Understatement. Doch beim SL 65 AMG hat sie im letzten Jahr der Übermut gepackt: «Der SL 65 AMG ist der leistungs- und drehmomentstärkste Serien-Roadster der Welt», freuten sich die Schwaben. Das stimmt allerdings nicht ganz, denn auch der Porsche Carrera GT hat mit 612 PS genau gleich viele Pferde parat.

Alles Theorie, denn richtige Autofans wissen: Die PS zählen am Stammtisch, das Drehmoment auf der Strasse. Und in Sachen Drehmoment kann dem SL 65 keiner das Wasser reichen: Der 6-Liter- Zwölfzylinder stemmt zwischen 2000 und 4000 Touren konstant 1000 Newtonmeter an die Kurbelwelle. Schon im Standgas, also bei 1000 Touren, lauern 570 Newtonmeter auf den Sprung. Diese Kraft erreicht sein ziviler Zwilling SL 500 oder auch ein Porsche Turbo nicht mal bei voller Drehzahl.

Und so fährt sich der SL 65 AMG denn auch – wer mal einfach so an der Ampel losfahren will, muss aufpassen: Tritt man zu stark aufs Gas, fliegt den anderen Verkehrsteilnehmern der Gummi um die Ohren.

Apropos Ohren: Der Sound des SL 65 AMG ist infernalisch und soll laut Pressetext «für besondere akustische Reize» sorgen. Das tut der Supersportler auch optisch: Mit der tiefergezogenen Front, den wuchtigen Felgen und diversen AMG-Emblemen ist es mit Understatement allerdings vorbei.

Dieter Liechti/Textlab