Fiat 1200 TV Trasformabile

22. Februar 2020 18:54; Akt: 22.02.2020 18:54 Print

Der italienische Verwandlungskünstler

von D. Koch - Es muss nicht immer Alfa Romeo sein, auch Fiat hat exklusive Sportcabriolets gebaut, die heute noch jeden Liebhaber der Italianità begeistern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den 1950er-Jahren hatte Fiat eine Reihe kleiner Sportcabriolets im Angebot. Die nannte Fiat nicht einfach «Cabriolet», sondern «Trasformabile» (verwandelbar), was irgendwie exklusiver klingt. 1957 löste der Fiat 1200 TV Trasformabile den 1100 TV ab, der auf der Baureihe 103 basierte.

Der neue TV (kurz für Turismo Veloce, also Sporttourer) bot etwas mehr Leistung als sein Vorgänger. Dem Fahrer standen nun rund 53 PS aus dem auf 1221 ccm vergrösserten Vierzylindermotor mit Aluminiumzylinderkopf zur Verfügung, was aufgrund des tiefen Gewichts von 960 Kilogramm durchaus genügte. Geschaltet wurde über ein manuelles Vierganggetriebe, bei dem der erste Gang nicht synchronisiert war. Für die Verzögerung sorgten Trommelbremsen an allen vier Rädern.

Schwenkbare Sitze

Im Cockpit erwartete den Fahrer ein Bandtacho, wie er damals dem Geschmack der Kunden entsprach – und aus heutiger Sicht nicht besonders sportlich wirkt. Das Nardi Holzlenkrad des Vorgängers musste einem Dreispeichenlenkrad von Fiat weichen. Im Innenraum spendierte man dem kleinen Flitzer schwenkbare Sitze, um der Dame von Welt das Ein- und Aussteigen zu erleichtern und eine Kollision mit der Ecke der Panoramascheibe zu vermeiden.

Eine «Radioanlage» war «auf Verlangen, gegen Preisaufschlag» zu haben, wie zeitgenössischen Verkaufsunterlagen zu entnehmen ist. Seitenscheiben mit Fensterkurbeln und ein Verdeck, das sich zur Not schliessen liess, sollten den kleinen Fiat wetterfest machen.

Inspiration aus Übersee

Der Entwurf des Blechkleides der offenen Fiat-Variante wird Fabio Luigi Rapi zugeschrieben, der auch das Coupé «Otto Vu» entworfen hatte, den ersten V8 in der Geschichte von Fiat. Einige Designelemente erinnern an das Lancia Aurelia Cabriolet, das von Pininfarina gezeichnet und 1954/1955 in kleiner Stückzahl gebaut wurde. Ob beim Design einer vom anderen abgeguckt hat, ist nicht bekannt.

Beim TV Trasformabile schielte Rapi aber offenbar tüchtig über den Atlantik, wo gerade Panoramascheiben und Heckflossen en vogue waren. Diese integrierte Rapi gekonnt in den kleinen 1200er, ohne dabei zu dick aufzutragen, wie er offenbar fand. Die Fachpresse und die potenziellen Käufer waren da anderer Meinung, der Trasformabile wurde kein Verkaufsschlager.

Der Rapi-Spyder ist mit einer Länge von 4,03 Metern und nur 1,52 Metern Breite ein leichtfüssiger Sportler, der sich vor den Kollegen mit grösseren Motoren nicht zu verstecken brauchte.

Gefragter Klassiker

Auch aus heutiger Sicht ist der Rapi-Entwurf sicherlich auffälliger als das Pininfarina-Blechkleid des Nachfolgers, aber in Würde gealtert sind sie beide. Damals hat sich der weniger opulent dekorierte Fiat besser verkauft als der Möchtegern-Amerikaner, heute ist es genau umgekehrt. Aufgrund der Seltenheit ist der Trasformabile auf Auktionen oft teurer, und an den Concours d'Elegance ist er ein gern gesehener Gast.

Der von uns porträtierte Wagen wurde 2015 beim Spezialisten Auto Sport (Bacchelli & Villa) in Modena restauriert und verfügt über «matching numbers». Es wird an der Amelia-Island-Auktion von RM/Sotheby's angeboten, die am 6. und 7. März 2020 stattfindet.

Weitere Informationen, viele Bilder, Testberichte und technische Daten gibt es auf www.zwischengas.com.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Autosammler am 22.02.2020 20:44 Report Diesen Beitrag melden

    Schönes Auto

    und zum Gück kein Elektroschrott !!

    einklappen einklappen
  • D.G. am 22.02.2020 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auto

    Wunderschönes Auto. Eben noch klassisches Disein.

    einklappen einklappen
  • Fred am 22.02.2020 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Leider...

    ... sehen heutzutage die Autos alle gleich aus und haben den Charme eines gebrauchten Kondom, aber zumindest stinken sie nicht mehr so schlimm

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bürger am 23.02.2020 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lösung der Autokrise

    Ich denke wen die Autohersteller solche Replikas 1;1 wieder nachbauen würden mit echten Vergaser Verbrennern würden solche Autos wie warme Weggli verschwinden. Die Politik soll sich um Abgasnormen/ Sicherheit heraushalten

    • Ein Sklave am 23.02.2020 22:13 Report Diesen Beitrag melden

      Die Politik unternimmt ALLES um uns

      das Leben so schwer wie möglich zu machen, kann ja jeder sehn! Die sind nur an unserem Geld interessiert!!

    einklappen einklappen
  • P.M. am 23.02.2020 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwups

    Die Firma Phoenix Mobility wird den störenden und stinkenden Verbrennungsmotor schon noch rauswerfen, dann ein starker Elektromotor einbauen und schwups haben wir schon ein cooles Elektromobil ;-)

  • Max Herzig am 23.02.2020 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Colombo-Mobil?

    Das Auto erinnert mich irgendwie an die Kiste, die Colombo immer gefahren hat. Aber das war wohl eher ein Peugeot.

  • Gaudenz am 23.02.2020 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    China produziert E-Autos

    Da wird produziert was das Zeug hält, Umweltschäden hin oder her, die E-Hype ist voll am laufen und bereits sind schon die ersten gesundheitlichen Schäden zu verzeichnen: Der Coronavirus breitet sich aus und hat schon Europa erreicht, auch die Schweiz! Alles halb so schlimm sagen die selbsternannten Experten, wir wollen jetzt das E-Auto mit diesen hochgiftigen Batterien, egal wenn wir dahingerafft werden, es lebe das E-Auto, nichts kann uns mehr stoppen!!

    • B I T T E! am 23.02.2020 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gaudenz

      Bitte lasst hier doch endlich dieses Elektrothema aussenvor und äussert euch lieber zum Gegenstand des Artikels!

    • Nervig am 23.02.2020 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gaudenz

      Thema verfehlt!

    • Wichtiger Hinweis ! am 23.02.2020 15:50 Report Diesen Beitrag melden

      Wenn ihr Autos liebt, dann wehrt euch

      endlich mal dafür, bevor ihr von Stromkisten überrollt werdet, ihr wisst was ich meine, oder wollt ihr tolle Autos nur noch in Museen besichtigen können???

    einklappen einklappen
  • Museumsbesucher am 23.02.2020 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es nervt langsam gewaltig

    Muss dieses Für- und Wider zum Thema Elelektro wirklich in jedem passenden und unpassenden Artikel abgehandelt werden? Langsam nervt der Sprung in der Platte gewisser Leute wirklich. Hier geht es um etwas Museales und nicht um Grundsatzdiskussionen.

    • Eveline Sutter am 23.02.2020 15:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Museumsbesucher

      Tja, die können nichts dafür, die wollen uns zum Elektromobil zwingen weil es der Umwelt scheinbar zu gut geht, die wollen alles vergiften mit Elektromüll, wir sind bald schon verloren, das Ende naht!

    • S. K. am 23.02.2020 15:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline Sutter

      Undu eveline bist genau so eine mit dem sprung in der schüssel.

    • Bruno am 23.02.2020 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline Sutter

      Äussere Dich doch bitte zum Inhalt des Artikels und nicht schon wieder zu diesem unsäglichen Spam! Dieser alte Fiat hat doch einfach enormen Scharm. Ich finde insbesondere die drehbaren Sitze eine super Idee. Weshalb findet man das in keinem modernen Auto, um bequem rein und raus zu kommen?

    • Eveline am 23.02.2020 15:41 Report Diesen Beitrag melden

      @S. K.

      Das schreibst du nur weil du keine abbekommst und immer vergeblich auf Frauensuche bist. Sei nicht traurig, deine Hand ist dir auf ewig treu :-))))))

    • Petra am 23.02.2020 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline

      Wie lautet die Steigerungsform von primitiv schon wieder? Ist mir gerade entfallen.

    • Max am 23.02.2020 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline

      Wie primitiv kann es im schlimmsten Fall werden?

    • Paul am 23.02.2020 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline

      Dämlich oder damenhaft?

    • Melanie W. am 23.02.2020 20:41 Report Diesen Beitrag melden

      Die Eveline hat absolut recht,

      und sie hat dich scheinbar durchschaut, viel Spass beim wedeln deines Pälmchens, hahaha...

    einklappen einklappen