Puch & Mercedes-Benz G

19. Oktober 2019 11:54; Akt: 19.10.2019 11:54 Print

Gestatten, eine Geländewagen-Legende

von Daniel Koch - Lange bevor luxuriöse SUVs die Strassen fluteten, kam 1979 ein Geländewagen auf den Markt, dessen äussere Form bis heute nur leicht verändert wurde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Genfer Auto-Salon 1979 stellte Mercedes-Benz zusammen mit Puch das neue G-Modell vor, wobei der Buchstabe G für Gelände stand und natürlich Programm war.

Umfrage
Würden Sie dieses Auto auch gerne einmal fahren?

Den Ingenieuren war es gelungen, ein geländetaugliches Fahrzeug im Personenwagenformat auf die Räder zu stellen, wobei die Abmessungen – im Vergleich zu heutigen Geländefahrzeugen – in der Tat als kompakt bezeichnet werden können. Die ausserordentliche Geländegängigkeit, gepaart mit dem ausgezeichneten Fahrverhalten auf der Strasse, wurde von der Fachpresse gelobt.

Belastungen im Gelände

Als Chassis diente dem robusten Allrounder ein äusserst verwindungssteifer Rahmen, der eine Vielzahl von Aufbauvarianten erlauben sollte. Die Starrachsen mit Schraubfedern vorne und hinten wurden erst 2018 durch ein moderneres Fahrwerk abgelöst.

Wie damals noch üblich, erfolgte der Antrieb über die Hinterräder, im Gelände konnten die Vorderräder zugeschaltet werden. Selbstverständlich gab es eine echte Geländeübersetzung, optional konnten für Vorder- und Hinterachse Differentialsperren geordert werden.

Bewährte Technik

Zu Beginn der Produktion wurden drei Benziner- und zwei Diesel-Motoren mit vier, fünf und sechs Zylindern, einem Hubraum von 2,3 bis 3,0 Liter und einer Leistung zwischen 72 und 150 PS angeboten. Über die ganze Bauzeit sollte dem G zugutekommen, dass man jederzeit ins umfangreiche Motorenregal von Daimler-Benz beziehungsweise Mercedes greifen konnte.

Um das Auto wieder sicher zu stoppen, gönnte man dem G vorne Scheibenbremsen mit zwei Kolben und hinten Trommelbremsen. Damals innovativ, heute fast Standard war die Bremsbelag-Verschleissanzeige.

Viel Lob ...

Die Fachpresse wollte natürlich wissen, wie gut sich das neue Geländefahrzeug in den Disziplinen Strasse und Gelände schlug, und testete es ausführlich.

Auf der Strasse wurden dem neuen Geländewagen beste Manieren attestiert. Die Fahreigenschaften hinterliessen einen sehr guten Eindruck, und auch das spontane Ansprechen des Motors gefiel. Es wurde gelobt, dass das Untersteuern in Kurven sehr leicht zu beherrschen war und sich der Geländewagen auch bei plötzlichem Lastwechsel neutral verhielt.

Die Testfahrer der Presse lobten ebenso die Geländetauglichkeit des neuen Allradlers. Auf dem Schöckel, dem Hausberg von Steyr, konnten sie sich im Tiefschnee unter schwierigsten Bedingungen davon überzeugen, dass der neue Geländewagen auf jedem Terrain eine äusserst gute Figur abgab.

... und ein Makel

Gelobt wurde auch der hohe Bedienungskomfort, der klar strukturierte und funktionale Innenraum, die robuste Bauweise und die gute Übersicht. Bemängelt wurde lediglich, dass die Heckscheiben schnell verschmutzten und es keinen Heckscheibenwischer gab. Zudem störten die Spiegelung des Armaturenbretts in der Windschutzscheibe bei einem bestimmten Lichteinfall.

Steigende Nachfrage

In den letzten 40 Jahren wurde der G mehrfach einer sanften Modellpflege unterzogen. Die Kundschaft änderte sich langsam, aber stetig, die Ausstattung des G wurde komfortabler und die Auswahl an Motoren ist grösser als zu Beginn der Bauzeit. Insgesamt wurden bis 2019 über 300'000 Exemplare verkauft. Für Mercedes-Benz ist der G eine grosse Erfolgsgeschichte.

Der detaillierte Bericht befindet sie auf Zwischengas.com, ergänzt mit weiteren Fotos und etlichen Verweisen auf die damaligen Presseberichte.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andi am 19.10.2019 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der einzig wahre Geländewagen

    Wir haben viele verschiedene SUV und Geländewagen getestet. Schlussendlich haben wir uns für den G entschieden. Beste Geländetauglichkeit gepaart mit bequemen und luxuriösen Fahrkomfort. Finde heutzutage ein Geländewagen mit Unterzetzung und drei Sperren! Gibt es gar nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • Clyde Barrow am 19.10.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    230 GE

    Ein Superding...einfach und robust. Hochdruckreiniger, auch innen, mit Bodenabläufen. Und dann, das Gelände...da stinken 90% der möchtegern Offroader, einfach nur ab. Kultig, kantig und auf den G-Punkt gebracht, auch mit Damen an board.

  • Bescheiderner am 19.10.2019 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber den Lada

    Sollte ich einen 4×4 brauchen, würde ich mir den Lada kaufen. Spartanisch aber zweckmäßig.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • nur so am 20.10.2019 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Einige

    die ich kenne kaufen so einen Wagen um dann besser Flüchten zu können wenn die Blackeye noch mehr spinnen. Sie übersehen dabei, die sind langsamer im Gelände Unterwegs als ein Mensch zu Fuss.

  • derAppenzeller am 20.10.2019 06:26 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber den Lada

    Genau spartanisch und vorallem KEINE Betrügersoftware

  • E-Autos sind schon bald Geschichte am 20.10.2019 05:06 Report Diesen Beitrag melden

    Das Aus für Elektroautos kommt

    früher als gedacht, und alle die sowas fahren sollten langsam an der Verkauf denken, solange es noch dumme Käufer dafür gibt, aber muss jeder selber wissen, ist ja zum Glück nicht mein Geld.. Der neue schadstofffreie, synthetische Treibstoff wird schon in den nächsten paar Jahren zu haben sein, dann werden sich die Müllberge mit Elektroschrottautos türmen.

  • Kadi am 20.10.2019 02:32 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so gut wie beschrieben

    Der Puch G war eine reine, kraftlose Schlappe in der CH-Armee.

  • Hinweis : am 19.10.2019 22:46 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst euch eines besseren belehren

    Interessanter Artikel auf YouTube: Die grenzenlose Heuchelei der Klimabewegten

    • Ofui am 20.10.2019 02:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Hinweis:

      Wieso, fahren die Puch G ?

    einklappen einklappen