Satelliten-Übertragung

03. Mai 2011 07:45; Akt: 03.05.2011 08:40 Print

Hier sieht Obama live, wie Bin Laden stirbt

Der Einsatz des Sonderkommandos in Pakistan wurde live nach Washington übertragen. Die US-Regierung sah den Tod Bin Ladens im TV.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als kurz vor Mitternacht am Sonntag, dem 1. Mai, die Aktion zur Ergreifung Osama Bin Ladens begann, verfolge der engste Kreis der amerikanischen Führungsriege den Einsatz live im «Situation Room» im Weissen Haus in Washington.

Umfrage
Wie beurteilen Sie das Vorgehen der USA, das zum Tod von Bin Laden führte?
72 %
15 %
13 %
Insgesamt 9729 Teilnehmer

Per Satellitenübertragung waren die Mächtigen dabei, als die Soldaten den Terrorfürsten zur Strecke brachten. Im Raum waren neben Barack Obama auch Aussenministerin Hillary Clinton, Verteidigungsminister Robert Gates, Vizepräsident Joe Biden, Obamas Sicherheitsberater Tom Donilon und weitere Mitglieder des nationalen Sicherheitsausschusses.

Sie sahen, wie die Navy SEALS in die Residenz Osamas eindrangen. Eine halbe Stunde lieferten sich die US-Soldaten Feuergefechte mit den Leibwachen Bin Ladens. Dann stürmten sie in den zweiten Stock des Gebäudes. Dort fanden sie den Terrorfürsten in einem Zimmer. Kurz vor zwei Uhr Morgens streckten sie ihn mit einem Schuss nieder. Die Kugel traf ihn über dem linken Auge. Der Schütze soll mit einem sogenannten «Double Tap», einem zweiten Schuss in die Brust, sichergestellt haben, dass Bin Laden wirklich tot ist.

«Die Minuten gingen wie Tage vorbei»

In der Übertragung soll auch zu sehen gewesen sein, wie sich Osama Bin Laden hinter einer seiner Frauen zu verstecken versuchte. Bin Laden schoss mit einer AK-47 auf den US-Soldaten. Bei der Aktion wurde auch die Frau getötet.

Auch im «Situation Room» war John O. Brennan, Chefberater für Terrorismus. Er schildert seine Gefühlslage der «Washington Post»: «Die Minuten gingen wie Tage vorbei. Es war die wohl angsterfüllteste Zeit im Leben der anwesenden Personen.»

(aeg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. T. am 03.05.2011 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Es lebe die USA!

    Jaja, hätten sie ihn festgenommen, würde sich jetzt bestimmt die schweizer SP dafür einsetzen, dass er bei uns einsitzen darf. Finde es absolut ok haben sie ihn einfach liquidiert, der hat schlicht zu viele Menschen auf dem Gewissen um noch einen fairen Prozess verlangen zu dürfen. Amen.

    einklappen einklappen
  • Küng am 03.05.2011 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Bin Laden ist eine US-Erfindung

    Bitte, Bin Laden ist eine US-Erfindung als Feindsymbol. Es gibt niergens richtige Bilder oder Videos, ander als beim Saddam.

    einklappen einklappen
  • robert am 03.05.2011 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es ja nicht

    ich finde es fast ein wenig krank, dass die sich das Live anschauen!! Im internet gibt es eine Schulden Uhr. Sie sollten lieber mal die anschauen

Die neusten Leser-Kommentare

  • derpinocio am 04.11.2011 00:03 Report Diesen Beitrag melden

    wir glauben aber wirklich alles:-)

    "Keine Fotos, keine Leiche, keine Beweise ... glaubt uns einfach, wir sind die Regierung, wir würden euch nie anlügen!" echt einfach Lächerlich das ganze.

  • Prince Yazici am 05.05.2011 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Etwas unprofessionell

    Das Bild sieht so aus als ob es per Photoshop bearbeitet wurde oder kommt mir das nur so vor? Z.b. die 4. und 5. Person in der hintersten Reihe haben einen anderen Kontrast als die Personen vor ihnen... vor allem die Frau sieht ganz billig in das Bild hinein montiert zu sein und die halbe Gesichtsseite des Mannes wir vom Licht bestrahlt und bei den anderen nur ein Teil ihrer Halbglatze. Komischerweise sind die beide Personen im 2. Bild nicht mehr da.

  • neues gerücht am 05.05.2011 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    verschwörer

    was wenn die amis OBL gefangen genommen haben und der öffentlichkeit gesagt haben, er sei tot? jetzt verhören sie OBL irgendwo wärend die welt auf fotos wartet, die es noch nicht gibt?

  • Forensiker? am 04.05.2011 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Die DNA von Osama bin Laden

    wurde offensichtlich eindeutig und in absoluter amerikanischer Weltrekordzeit identifiziert amerikanisches Ehrenwort! Vermutlich von denselben amerikanischen Super-Fachleuten, die DNA der Terroristen vom 9.11 nach einem Brand, der Stahlträger schmelzen liess, eindeutig identifizieren konnten. Eine weitere einmalige Glanzleistung, die weltweit wirklich nur amerikanische Super Super Spezialisten gelingen kann.

    • Brun Bruzzi am 05.05.2011 16:36 Report Diesen Beitrag melden

      wir glauben alles:-)

      Hat man den DNA Osama Bin Laden Schnelltest dabei gehabt?

    einklappen einklappen
  • McBride / Nora am 04.05.2011 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Umbau im Hause Bin Laden

    Ach was! Bin Laden hätte sich doch nie so preisgegeben. Meine Theorie: OBL hatte sich (sicherheitshalber) schon vor Jahren einer Geschlechtsumwandlung unterzogen! Einerseits natürlich, um noch gänzlich unerkannt zu bleiben, andererseits, um seine Gefolgsmänner bei Laune zu halten. Afghanische, bzw. pakistanische Nächte sind lang... Vermutlich hört er/sie heute auf den Namen "Osamantha". Wer weiss...?

    • Daniel am 04.05.2011 14:05 Report Diesen Beitrag melden

      Der ist gut!

      Hahaha!!! Ich lach mich krumm...

    einklappen einklappen