Hacker-Falle

06. Juli 2010 19:39; Akt: 06.07.2010 19:55 Print

US-Soldat wegen Wikileaks-Video angeklagt

Weil er das Video eines umstrittenen US-Angriffs im Irak Wikileaks weitergegeben hat, ist jetzt ein US-Soldat wegen Geheimnisverrats angeklagt worden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen der Veröffentlichung eines Videos über eine umstrittene Militäraktion im Irak ist ein US-Soldat des Geheimnisverrats angeklagt worden. Unteroffizier Bradley Manning wird ausserdem vorgeworfen, die nationale Sicherheit gefährdet zu haben, wie die US-Streitkräfte am Dienstag mitteilten. Die Videoaufnahme eines Hubschrauber-Angriffs mit mehreren Toten war im April von der Online-Plattform Wikileaks.org veröffentlicht worden und hatte weltweit Empörung ausgelöst.

Der Angriff richtete sich gegen eine Gruppe von Männern, die längliche Gegenstände in der Hand hielten. Die Hubschrauberbesatzung kam zu dem Schluss, es müsse sich um Waffen handeln, wie aus den von Wikileaks veröffentlichten Aufnahmen der Bordkamera hervorgeht. Wie sich später herausstellte, kamen bei dem Angriff unter anderem ein Fotograf der Nachrichtenagentur Reuters und dessen Fahrer ums Leben, zwei Kinder wurden verletzt.

Der Soldat Manning wurde von dem früheren Hacker Adrian Lamo als Informant von Wikileaks identifiziert. Manning hatte Lamo nach dessen Angaben in einem Online-Chat anvertraut, dass er das Video weitergegeben habe.

(ap)