3 mit Sex

06. März 2020 16:15; Akt: 06.03.2020 16:15 Print

«Sex ohne Liebe ist für uns easy, für Luca nicht»

Bruce knutscht im Ausgang mit Silvia. Ebenfalls im Club: der sensationslüsterne Journalist Luca.

Storyimage

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ich habe gewisse Grundüberzeugungen. Gewissheiten, auf denen ich mir mühsam meine Existenz aufgebaut habe und die so sein müssen, weil sonst mein Leben keinen Sinn mehr ergeben würde. Dass gute Musik Menschen glücklich macht zum Beispiel. Oder auch, dass Sex und Liebe nicht zwingend etwas miteinander zu tun haben müssen. Und daraus folgt, dass es auch voll okay ist, Sex zu haben, ohne zu lieben. Klar, oder?

Umfrage
Hast du auch schon Sex gehabt, ohne dass dabei Liebe im Spiel war?

Ich kannte Silvia schon lange. Sie war über eine gemeinsame Freundin in meinen Freundeskreis gerutscht, und wir verstanden uns prächtig. Sie liebte gute Musik. Sie war lustig und entsprechend geistreich. Und sie liebte Sex. Schon längst hatten wir uns bei Bier und Handschlag den heiligen Schwur gegeben, dass wir Freunde bleiben würden, komme, was wolle. Schliesslich habe Sex ja nicht zwingend was mit Liebe zu tun. Dass wir das eine und das andere sehr gut auseinanderhalten konnten, hatten wir uns durch alle Jahreszeiten, das halbe Kamasutra und mehrere europäische Hauptstädte hindurch bewiesen.

Plötzlich war Luca, der Journalist, da

Für Silvia und mich war also alles easy und wir konnten die Paragrafen unseres Schwurs auch mit gefühlten zehn Promille runterrattern – aber erzähl das mal Luca! Als sich der Nebel aus der Nebelmaschine im El Paso etwas lichtete, stand Luca plötzlich da, grinste blöd und wedelte mit dem Handy. Luca ist Journalist bei einer der grössten Zeitungen dieses Landes, ein ehrgeiziger, lustiger junger Bündner. Privat mag ich ihn, wir haben backstage schon öfter ein paar Bier getrunken, aber als Journalist kann er zum Killerwal werden. «Wen haben wir denn da?», sagte er und liess seine Hand auf meine Schulter fallen. Alle Bündner haben Hände, als würden sie ihren Lebensunterhalt als Skiliftbauer verdienen. Ich zuckte zusammen. Er hielt mir sein Handy unter die Nase. Ein Foto von Silvia und mir, knutschend, tanzend, meine Hand auf ihrem schönen Po.

«Ich sehe schon die Schlagzeile: ‹Schwarzhaarige Schönheit: Wer ist die Neue an Bruce’ Seite?› Deine Groupies werden ausrasten, deine Streamingzahlen einbrechen!» «Luca, das ist Silvia. Wir sind Freunde seit vielen Jahren. Mach keinen Scheiss.» «Ja, ja, Freunde … Aber deine Hand voll auf ihrem Parkplatz!»

Ich umarmte Luca länger als nötig

Ich schaute Lucas Hintern an, dann in sein Gesicht, grinste. Ich hatte gehört, dass er schwul sei. Er sah verdammt gut aus in seinen engen Hosen. Ich steckte Luca meine Nummer zu. «Luca, hör mir zu. Wir kennen uns schon lange. Wenns wirklich News aus meinem Lovelife gibt, erfährst dus als Erster. Bis dahin lass deine schmutzigen Gedanken ruhen und uns mal ein Bier trinken gehen, okay?» Ich umarmte ihn eine Sekunde länger als nötig und verliess mit Silvia den Club.

Als wir nebeneinander im Bett lagen, stellte ich mir Lucas Pranken auf meinem Körper vor. Silvia schaute mich von der Seite an und drückte mir einen Kuss auf die Wange. Sie sagte kein Wort, aber ich wusste, dass sie wusste, was ich dachte. Wenn das mal keine Liebe war.

(mim)