Die Würfel sind gefallen

14. Dezember 2011 12:44; Akt: 14.12.2011 16:06 Print

«BaZ» geht an Tettamanti zurück

Die Gerüchte um die Rückkehr von Financier Tito Tettamnati bei der «Basler Zeitung» haben sich bestätigt. Der Tessiner ist wieder Hauptaktionär.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die «Basler Zeitung» kommt nicht zur Ruhe. Nachdem bereits am Montag bekannt geworden ist, dass Rahel und Christoph Blocher die Darlehensgeber von Moritz Suter sind, geht es Schlag auf Schlag: Die Blochers haben die «BaZ» wieder abgestossen. Tito Tettamanti steigt dafür wieder ein. Dies wurde an der Medienkonferenz, die seit 15.30 Uhr läuft, bekanntgegeben. Die «Basler Zeitung» wird von der neu gegründeten MedienVielfalt Holding (MVH) mit Tito Tettamanti als Hauptaktionär übernommen. Die MVH hat 40 Mio. Fr. Aktienkapital und den Sitz in Zug. Neuer BaZ-Präsident wird Filippo Leutenegger; er soll die Firma sanieren.

Umfrage
Kann man Christoph Blocher noch trauen?
73 %
27 %
Insgesamt 3598 Teilnehmer

Das Gerücht hatte sich bereits während der Bundesratswahlen wie ein Lauffeuer im Bundeshaus verbreitet. Wie so oft im Zusammenhang mit der «BaZ» haben sich die Ereignisse nun wieder überschlagen und in der kurz einberufenen Pressekonferenz gegipfelt.

Leutenegger neuer Verwaltungsratspräsident

Ankündigt hatte sich die Umstrukturierung bereits am Dienstag: So handelte die «Tageswoche» Filippo Leutenegger als neuen Verwaltungsratspräsidenten der «Basler Zeitung». Der FDP-Nationalrat wollte den Job nicht dementieren. «Wartet bis Donnerstag, dann gibt es interessante Neuigkeiten», wird Leutenegger zitiert. «Alles Weitere am Donnerstag!», rief er den Journalisten in der Wandelhalle nach. Die Schwingtür war noch in Bewegung, als er seinen Kopf noch einmal in die Halle streckte und - wie die «Tageswoche» berichtet - sagte: «Oder vielleicht früher.»

20 Minuten Online ist an der Pressekonferenz und hält sie über sämtliche Entwicklungen auf dem Laufenden.

(amc)