Nach Busfahrer-Attacke

12. Oktober 2011 17:39; Akt: 12.10.2011 18:27 Print

«Blick» beschuldigt falschen Mann

von Amir Mustedanagic - In Ziegelbrücke GL ist am Montag ein Buschauffeur brutal verprügelt worden. Der «Blick» zeigte ein Bild des mutmasslichen Täters — und erwischte prompt den Falschen.

storybild

Ein Unschuldiger auf Seite 4: Max Muster (Name geändert) wurde vom Blick als brutaler Schläger von Ziegelbrücke dargestellt, mit der Tat zu tun, hat er allerdings nichts. (Bild: Ausriss - Blick, 11.10.2011)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sache schien klar: Der «Blick» vom Dienstag zeigte Max Muster (Name geändert) — und bezeichnete ihn als Schläger von Ziegelbrücke.

Der kleine schwarze Balken über dem Bild verdeckte seine Augen, doch wer den allseits bekannten Muster schon mal gesehen hatte, erkannte ihn sofort. Neben dem Bild in fetten schwarzen Boulevard-Lettern: «Denys S. schlug Busfahrer Manuel G. so heftig, dass er mit gespaltenem Schädel im Spital liegt.»

Im Text schildert der «Blick» die brutale Tat eines 24-jährigen Ukrainers, der am Montagabend in Ziegelbrücke einen Busfahrer verprügelte, weil dieser ihn wegen einer Zigarette zurechtwies (20 Minuten Online berichtete).

Detailliert führt die Boulevard-Zeitung aus, wie brutal der Täter zuschlug und auch nicht aufhörte, als der Busfahrer zu Boden ging. Der mutmassliche Täter sitzt inzwischen in U-Haft. Er hat sich gestellt.

Kein Lamm, aber auch kein brutaler Gewalttäter

Dumm nur, dass der Mann auf dem Bild nicht der Ukrainer ist. Max Muster ist auch nicht 24 Jahre alt, sondern 29-jährig und absolut unschuldig. Sein einziges Vergehen ist, dass er einen ähnlichen Vornamen hat wie der Täter und keinen tadellosen Ruf in Glarus geniesst. Er sei kein Unschuldslamm, sagt eine Leser-Reporterin. Max Muster selbst wollte sich auf Anraten seines Anwaltes zum Fall nicht äussern.

Inzwischen wurde das Bild auf Blick.ch entfernt. Der «Blick» wollte auf Anfrage von 20 Minuten Online keine Stellung nehmen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Steffi M. am 19.10.2011 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht einzige Verwechslung bei Blick

    Das Beste ist, Blick hat mal ne Story gedruckt über eine Arztrechnung an eine Familie wo die Patientin scho lange verstorben war.Nun hat Blick natürlich ein Bild vom Bruder der Verstorbenen gedruckt aber den Namen des toten Bruders darunter geschrieben :D.

  • Fabian am 12.10.2011 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    typisch

    typisch Blick

  • indischer 20Min-Fan am 13.10.2011 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück gibts....

    20 Minuten :D

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steffi M. am 19.10.2011 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht einzige Verwechslung bei Blick

    Das Beste ist, Blick hat mal ne Story gedruckt über eine Arztrechnung an eine Familie wo die Patientin scho lange verstorben war.Nun hat Blick natürlich ein Bild vom Bruder der Verstorbenen gedruckt aber den Namen des toten Bruders darunter geschrieben :D.

  • 70 Minuten am 13.10.2011 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kehrt doch zuerst vor eurer Türe!

    Wo gearbeitet wird, passieren Fehler! Immerhin werden dort die Kommentare nicht zensiert wie bei 20min.ch...

    • Sebastian am 13.10.2011 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Fehler

      dies ist kein Fehler, das nennt man Rufmord!!!

    • Boulevardmedienleserverachter am 14.10.2011 11:42 Report Diesen Beitrag melden

      erst Denken, dann Schreiben...

      Wenn Dein Name und Dein Foto in diesem Zusammenhang erscheinen würden, hättest Du wahrscheinlich nicht mehr so viel Verständnis für die "Fehler" anderer.

    einklappen einklappen
  • Martin Schiegg am 13.10.2011 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Lybien Affäre

    Bei der Lybien-Affäre wurde auch in den ersten Tagen "unser" Max Göldi abgedruckt und nicht der von ABB. Er hatte dementsprechend auch keine Freude und der Blick musste eine Richtigstellung drucken:-)

    • Direwolf am 14.10.2011 16:49 Report Diesen Beitrag melden

      Libyen

      Das Land heisst Libyen.

    einklappen einklappen
  • P. Walzer am 13.10.2011 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wer im Glashaus sitzt

    Typisch Boulvardblätter wobei - liebe Damen und Herren der 20min Redaktion - Sie sich gleich selbst bei der Nase nehmen können: Sie recherchieren manchmal leider auch etwas oberflächlich.

  • 20min leser am 13.10.2011 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Nobody is perfect

    Mein Gott, macht doch ein Riesendrama draus... Menschen machen nun mal Fehler! Niemand ist perfekt!