Erkennen Sie den Bundesrat?

25. Januar 2011 12:42; Akt: 25.01.2011 13:28 Print

«Der sieht aus wie mein Papi»

von Marion Bangerter/Mathieu Gilliand - Johann Schneider-Ammann ist seit 85 Tagen als Bundesrat im Amt. Offenbar hat er in dieser Zeit keinen bleibenden Eindruck hinterlassen - oder, äh - wart mal!

(Video: 20 Minuten Online)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der letztjährige Amtswechsel unserer Bundesräte scheint auf der Strasse noch nicht ganz angekommen zu sein. «Ist das nicht Blocher?», fragt ein junger Mann, als er das Bild von Johann Schneider-Ammann sieht. Nicht nur der FDP-Politiker, sondern auch seine neuen Gspänli in der Landesregierung sind vielen Leuten auf der Strasse nicht bekannt, wie unsere Video-Umfrage zeigt.

Umfrage
Kennen Sie die Namen der sieben Bundesräte?
35 %
37 %
19 %
4 %
5 %
Insgesamt 4977 Teilnehmer

Dabei war die Fragerunde eigentlich sehr simpel gestaltet: Die Köpfe der sieben Bundesräte, einzeln auf Papier gedruckt mit der Frage: Erkennen Sie diese Person? Bei den Befragten rattert es im Oberstübchen, um am Ende dann doch eine falsche Antwort nach der anderen abzuliefern. «Das ist doch ... Dingsbums ... der Stadtrat!», hiess es beispielsweise zum Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements. Dass das ein unbekannter Kosename für Johann Schneider-Ammann sein könnte, darf wohl unbestritten ins Reich der Fabeln verwiesen werden.

«Ein Politiker, aber ich kenne ihn nicht»

Schneider-Ammann blieb nicht der einzige Unbekannte: Die meisten Befragten kannten genauso wenig die Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements, Simonetta Sommaruga: «Diese Frau kenne ich nicht.» Und Gesundheitsminister Didier Burkhalter, der immerhin schon seit gut über einem Jahr Amtsträger ist, war für die meisten ein unbekanntes Gesicht. «Ein Politiker, aber ich kenne ihn nicht», so eine Frau.

Überhaupt stolperten die meisten Leute über das Gesicht des Neuenburgers Burkhalter und seinem neuen Kollegen Johann Schneider-Ammann. Ob es sich um peinliche Wissenslücken oder reines politisches Desinteresse bei den Befragten handelt, bleibt offen. Immerhin: 8 von 25 Befragten wussten den vollen Namen der von uns präsentierten Köpfe.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • shelby am 25.01.2011 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmrecht?

    soviel zur Auseinandersetzung mit der Politik.. ich frage mich nur, wie man wählen gehen kann, wenn man nicht mal weiss, wer uns im Parlament oder im Bundesrat vertritt..

    einklappen einklappen
  • MH am 25.01.2011 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Statistik Umfrage?

    Aber gegen Umfragen von 20min schimpfen wenn sie nicht nach eurem Geschmack sind und jetzt sagen bedenklich wenn niemand den Bundesrat kennt :p Tragisch ihr macht in diesem Falle auch eure eigenen...

  • Sven am 25.01.2011 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Erinnerungen...

    Naja, ausser wenn unsere Politiker etwas schlechtes von sich geben, hört man auch nichts von ihnen. Wie soll man sich also die Gesichter zu den Namen merken können, schlechte Erinnerungen werden vom Gehirn ja gerne verdrängt. ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • gregor am 27.01.2011 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    genauere Zahlen

    72% der online Befragten kennen mindestens alle Bundesräte, im Vergleich zur Umfrage des Journalisten, der auf 31 % kommt. Was sagt uns das?

  • Thomas am 26.01.2011 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nur immer die...

    Wie im Fernsehen. Nur die zeigen die's nicht wissen. Zeigt mal die, die es wissen. Es gibt viele dies können, doch werden sie nie gezeigt. Schlisslich ist unsere Gesellschaft dumm, oder nicht? Tztz...

  • UHU am 26.01.2011 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Aiaiaiai

    Das ist bedenklich und bringt mich schwer zum grübeln. Wo ist denn hie die Allgemeinbildung geblieben?

  • Bernhard am 26.01.2011 06:49 Report Diesen Beitrag melden

    Umdenken ist angesagt

    Tja, unsere Politiker sind doch selber Schuld! Dschungel-Camp interessiert leider mehr als die Politik. Es gibt immer weniger Mitmenschen welche sich mit unserer Politik befassen und im Umfeld entnimmt man auch weshalb. Das Image unserer Bundesräte wird doch immer schlechter und das System mit 7 Bundesräten funktioniert doch auch nicht mehr richtig.Alle neuen Bundesräte gehen mit viel Elan in ihr Amt und dann geht innen allen die Luft aus und sie enttäuschen die Bürger .

  • Liliana am 25.01.2011 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Eingebürgerte wüssten das!

    Von den Befragten war sicher niemand eingebürgert, denn diese wissen das, da sie es wegen der Schweizermacherprüfung mal lernen mussten. Höchste Zeit, dass auch Schweizer den Stoff der Schweizermacherprüfung lernen!!! Aber Burkhalter und Schneider-Amman sind leider auch etwas farblos. Eine Stilberatung wäre angesagt, um das eigene Profil etwas zu schärfen.

    • maria 26.01.2011 am 26.01.2011 09:44 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort auf die frage

      Die eingebürgeten haben die Pflicht es zu wissen.

    • Enotra am 26.01.2011 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      Das gleiche Recht für alle

      :) Da bin ich völlig deiner Meinung.. Ist noch lustig, dass ich als Albanerin alle kenne. Doch die Schweizer nicht. Naja, so kann man Einbürgerungen auch verhindern..

    • du am 26.01.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

      ja

      da muss ich dir in jedem Punkt Recht geben

    • Albion am 26.01.2011 14:00 Report Diesen Beitrag melden

      O jee immer dieses thema

      O jee total aus dem Zusammenhang gegriffen, lesen sie sich mal die umfrageergebnise durch! abgesehn davon, ist bei den "jungen" politik total out! Bei mir kam das interesse auch erst mit 25/26 jahren.

    einklappen einklappen