Augenzeugen in Melbourne

09. November 2018 11:43; Akt: 09.11.2018 11:43 Print

«Alle haben geschrien vor Angst»

Bei einem Terroranschlag in Melbourne ist eine Person ums Leben gekommen. So beschreiben Augenzeugen vor Ort den Angriff.

In Melboure hat ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen. Eine Person ist dabei gestorben. Er konnte von der Polizei überwältigt werden. Video: Twitter/Storyful
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Messerangriff in der Innenstadt der australischen Millionenmetropole Melbourne ist am Freitag mindestens ein Mensch getötet worden. Die Polizei geht von einem Terrorangriff aus.

Mindestens ein Toter nach Messerangriff in Melbourne

Laut Augenzeugen soll vor dem Messerangriff es zu einer grösseren Explosion gekommen sein. «Wir hörten einen lauten Knall und das ganze Gebäude zitterte», sagt Stuart Gaut gegenüber «The Age».

Er befand sich in einem Gebäude in der Nähe des Angriffs. «Als ich nach draussen schaute, sah ich, wie etwa 40 Menschen panisch flüchteten.»

«Es war komplettes Chaos»

Gaut, der als Fotograf arbeitet, lief zum Tatort um Fotos zu machen. «Ich habe ein brennendes Auto gesehen und sehr viel Rauch. Die Polizei befahl allen, die Strasse so schnell wie möglich zu verlassen.» Eine andere Augenzeugin sagte: «Es war komplettes Chaos. Alle haben geschrien vor Angst.»

Offenbar hatte der Täter das Auto selbst in Brand gesetzt. Wie die Polizei später bekannt gab, hatte der Täter Gasflaschen auf der Ladefläche des Autos geladen.

In der Folge griff der Mann mehrere Personen auf der Strasse mit einem Messer an. Eine Person wurde dadurch getötet. Die Polizei erschoss den Täter.

(fur)