14. April 2005 15:00; Akt: 14.04.2005 15:00 Print

«EuroMillions»- Gewinner gefunden

Ein frisch gebackener Vater aus Portugal, der in der Schweiz lebt, hat den Jackpot der europaweiten Lotterie EuroMillion geknackt.

Fehler gesehen?

Der 38-Jährige lebt seit sieben Jahren in der Schweiz.

Der Glückspilz, der beim Zahlenlotto Euro Millions 99 Millionen Franken gewonnen hat, stamme aus dem zentralportugiesischen Dorf Sabugeiro, wie die portugiesische Zeitung «Correio da Manha» am Donnerstag berichtete. Er knackte den Jackpot der Euro Millions, nachdem sich dieser sieben Wochen lang gefüllt hatte.

Der glückliche Gewinner des Euro-Millions-Jackpot hatte sich am Montag bei der Loterie romande gemeldet. Die Identität des Mannes wollte die Lotteriegesellschaft aber auf Wunsch des Gewinners nicht preisgegeben. Von der Loterie romande erhielt er eine Ratgeber- Broschüre zum richtigen Umgang mit dem Gewinn.

Letzte Woche Geburt

Der Lotto-Gewinner und seine seit fünf Jahren in der Schweiz wohnhafte, 35-jährige Lebensgefährtin hätten auch gerade in der vergangenen Woche ihr erstes Kind bekommen. Sie wollten bald heiraten, erzählten Freunde und Verwandte der Zeitung.

Der Geldsegen komme also im richtigen Moment. «Mit so viel Geld können sie das ganze Dorf kaufen», sagte eine Dorfbewohnerin. «Das Geld wird ihnen und ihren Familien wirklich gut tun.» Das Geld für ihre Ausreise hatte sich das Paar noch ausleihen müssen.

Zweiter Rekordgewinner auch Portugiese

Die europaweite Lotterie gibt es seit Februar vergangenen Jahres in Frankreich, Spanien und Grossbritannien. Im Oktober kamen Irland, Belgien, Luxemburg, Österreich, Portugal und die Schweiz dazu.

Durch das Pooling der Umsätze sind riesige Jackpots möglich: Euro Millions garantiert wöchentlich einen Mindestjackpot von 15 Millionen Franken. Zwei Millionen Spieler setzen jede Woche bei EuroMillion. Schon im November war es ein Portugiese gewesen, der den Jackpot knackte und rund 66 Millionen Franken gewonnen hatte.

Den Rekordgewinn bei einem nationalen Zahlenlotto in Europa verzeichnet Italien mit umgerechnet 92 Millionen Franken. Angesichts des grossen Jackpots wurde im Sommer 2003 das ganze Land vom Lottofieber erfasst.

Grösste Gewinnsumme in den USA

In den USA galt es im Jahr 2000, einen Jackpot mit umgerechnet 630 Millionen Franken zu knacken. Gleich zwei Spieler tippten damals die richtigen Zahlen. Im Schweizer Zahlenlotto beträgt der Rekordgewinn 18 Millionen Franken. Er wurde im Jahr 1990 erzielt.

1999 heimste ein Swiss-Lotto-Spieler 13 Millionen Franken ein, und im vergangenen Februar wurde ein Jackpot mit 12,6 Millionen Franken geknackt. Swisslos und die Lotterie Romande rechnen damit, das bei Euro Millions der Gewinn etwa alle zwei bis drei Jahre in die Schweiz geht.

(sda)