Hurrikan

12. Oktober 2010 16:24; Akt: 12.10.2010 16:32 Print

«Paula» rast auf Mexiko zu

Im Golf von Mexiko hat der Tropensturm «Paula» weiter an Kraft gewonnen und ist inzwischen zu einem Hurrikan angewachsen.

storybild

«Paula» nimmt über Mittelamerika an Stärke zu und nähert sich Mexiko. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Honduras wurden Behördenangaben zufolge am Dienstag 19 Häuser durch heftige Regenfälle und starke Winde zerstört. Schulen entlang der Atlantikküste blieben geschlossen. Auch einige Flughäfen stellten den Betrieb ein. «Paula» hatte sich am Montag vor der Küste Honduras' geformt und am Dienstagmorgen zu einem Hurrikan entwickelt, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum der USA in Miami mitteilte.

Bereits bei Tagesanbruch erreichte der Wirbelsturm Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern. Das Zentrum des Sturms befand sich etwa 310 Kilometer südsüdöstlich von Cozumel in Mexiko. «Paula» bewegte sich am Dienstag auf die mexikanische Halbinsel Yucatán zu. Die mexikanische Regierung gab eine Unwetterwarnung für die Karibikküste heraus.

Bis zu 15 Zentimeter Regen

Es wird erwartet, dass der Wirbelsturm Honduras, östlichen Gebieten der mexikanischen Halbinsel Yucatán, dem Norden von Belize sowie Teilen Kubas bis zu 15 Zentimeter Regen bringt.
Meteorologen warnten vor Sturzfluten und Erdrutschen infolge heftiger Regenfälle. Vor allem die Bergregionen von Nicaragua und Honduras seien gefährdet. In den Bergen von Honduras könnten bis zu 25 Zentimeter Regen fallen, hiess es.

(ap)