Verpöntes Rätoromanisch

24. Mai 2011 17:09; Akt: 24.05.2011 18:36 Print

«Rumantsch galt als Sprache der Trottel»

von Joel Bedetti - Wenn Mike Müller über Rätoromanen witzelt, gibts böses Blut. Lia-Rumantscha-Sprecher Andreas Gabriel empört sich jedoch nicht und erklärt stattdessen, wieso Rätoromanen einen Komplex haben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Gabriel, haben Sie den Witz von Mike Müller am Sonntag lustig gefunden?
Andreas Gabriel: Ich persönlich habe ihn nicht besonders witzig gefunden. Es war keine schlechte Absicht dahinter, aber es stellt sich die Frage des Stils.

Der Witz über Rätoromanen, die statt ihrer vielen Dialekte besser Gebärdensprache reden würden, wenn vor lauter Inzest nicht ihre Finger zusammengewachsen wären, konnte von zwei Gruppen als Beleidigung aufgefasst werden: Den Behinderten und den Rätoromanen. Aufgejault haben die Rätoromanen.
Tatsächlich hat der Witz Behinderte mehr beleidigt als Rätoromanen. Die jahrzehntelange Unterdrückung des Rätoromanischen hat aber einen kollektiven Minderwertigkeitskomplex geschaffen. Deshalb werden selbst harmlose Angriffe als Affront empfunden.

Wie wurde das Rätoromanische denn früher unterdrückt?
Es wurde als Sprache von Trotteln und Bauern bezeichnet. Wer kein Deutsch sprach, galt als minderwertig.

Als die Weltwoche 2006 die Rätoromanen als erpresserische Räuber bezeichnete, reichte die Surselva Romontscha, eine angegliederte Gesellschaft der Lia Rumantscha, sogar Klage ein. Werden Sie das nun auch tun?
Nein, wir unterstützten dies ja auch damals nicht. Die einzige Folge war, dass die Sache jahrelang durch die Presse geisterte.

Hat der Witz von Mike Müller nicht einen wahren Kern? Mit den verschiedenen Dialekten in verschiedenen Tälern?
Das Rätoromanisch weicht tatsächlich von Tal zu Tal teilweise massiv ab, in der Aussprache wie im Wortschatz und der Schreibweise. Der Witz hat schon einen wahren Kern.

Bei den Rätoromanen gibt es sicher auch Witze über Unterländer. Als Rache dürfen Sie jetzt einen zum Besten geben.
Da muss ich passen. Vielleicht ist es eine Déformation professionelle, aber ich kenne keinen solchen Witz.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael Meier am 24.05.2011 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gruss ins Rumantscha

    nehmt es gelassen was sich liebt neckt sich, ihr seit uns trotzdem sehr sympathisch.

  • Franz Bertholtsbach am 25.05.2011 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Gut investierte Billag

    G/M sind wirklich ihr Geld wert. Der einen Hälfte liefern sie gute Unterhaltung und der anderen (welche sich die Sendung aus irgend einem nicht genannten Grund trotzdem ansehen) einen Grund zum Räsonieren und Meckern. So haben schlussendlich alle etwas davon. Das ist echter Service public!

  • Stichler am 25.05.2011 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Berndeutsch offizielle Landessprache

    Eigentlich müssten sämtliche Formulare auch noch in Berndeutsch geschrieben werden, denn das wird ca. 20x mehr gesprochen als Rätoromanisch ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schmid Pascal am 25.05.2011 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    ich finde es Hammerwitzig

    Wann habt IHR alle das letzte mal mit einem Behinderten ein interesanntes Gespräch geführt?? oder seid ihr auch solche die beim vorbei laufen nichts mehr anderes sehen als ein entstelltes Gesicht und sich davor fürchten oder tuscheln hinter dem Rücken des Behinderten..das ist viel verletzender als dieser Witz. den ein Witz ist ein Witz aber das andere ist persöndlich und gegen einen selbst......Musste mal gesagt werden

  • monica bye am 25.05.2011 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Witz?

    Ich bin richtig erschrocken! Das war nicht lustig!

  • Stichler am 25.05.2011 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Berndeutsch offizielle Landessprache

    Eigentlich müssten sämtliche Formulare auch noch in Berndeutsch geschrieben werden, denn das wird ca. 20x mehr gesprochen als Rätoromanisch ;-)

    • Noro elle am 25.05.2011 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      @ganz schlauer

      Berndeutsch ist allerdings ein Dialekt und keine eigenständige Landessprache. Du wirst wohl als Berner auch Zürcher verstehen. Allerdings verstehst du Rumantsch wohl kaum. Und an was liegts? Ach ja genau, ist ja ne andere Sprache.

    • Peterchen am 25.05.2011 15:17 Report Diesen Beitrag melden

      Achtung Ironie

      da hat wohl jemand den witz nicht verstanden

    einklappen einklappen
  • Berner am 25.05.2011 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Rätoromanisch einzige Landessprache!

    Rätoromanisch ist eigentlich die einzig wahre Schweizer Landessprache, alle anderen Sprachen werden mit kleinen oder grösseren Unterschieden auch im Ausland gesprochen, nur Rätoromanisch gibt es nur in der Schweiz :-) Schon mal darüber nachgedacht?

    • Peter Klar am 25.05.2011 14:20 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt

      Stimmt absolut! Aber ein paar Witze ab und zu sollten ja nicht schaden.

    einklappen einklappen
  • Franz Bertholtsbach am 25.05.2011 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Gut investierte Billag

    G/M sind wirklich ihr Geld wert. Der einen Hälfte liefern sie gute Unterhaltung und der anderen (welche sich die Sendung aus irgend einem nicht genannten Grund trotzdem ansehen) einen Grund zum Räsonieren und Meckern. So haben schlussendlich alle etwas davon. Das ist echter Service public!