14-jährige Chilenin

15. Mai 2015 19:07; Akt: 18.05.2015 18:39 Print

«Valentina ruht jetzt in Frieden»

Die unheilbar kranke Valentina Maureira aus Chile hatte mit ihrer Bitte um Sterbehilfe die Welt bewegt. Jetzt ist die 14-Jährige der Krankheit erlegen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die unheilbar kranke Valentina Maureira aus Chile, die in einem YouTube-Video ihren Wunsch zu sterben geäussert hatte, ist ihrer schweren Krankheit erlegen. Die 14-Jährige starb am Donnerstag an Komplikationen im Zusammenhang mit ihrer Krankheit Mukoviszidose.

«Valentina ruht jetzt in Frieden», sagte ihr Vater Freddy Maureira einem lolaken Radiosender. Seine Tochter habe mit ihrer Botschaft viel für andere todkranke Kinder getan.

YouTube-Video tausendfach angeklickt

Die Jugendliche war im Februar international bekannt geworden, als sie die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet — selber Kinderärztin — in einem herzzerreissenden Video gebeten hatte, sterben zu dürfen. Der Film war tausende Male angeklickt und in sozialen Netzwerken geteilt worden.

Ihre Bitte löste in Chile eine Debatte über Sterbehilfe aus. Diese ist in dem lateinamerikanischen Land verboten. Präsidentin Bachelet besucht den todkranken Teenager zwar am Krankenbett, wollte und konnte dem Wunsch nach Sterbehilfe aber nicht nachkommen.

Letzte Hoffnung

Einige Woche später nahm Valentina ihre Bitte zurück: Der Besuch einer Argentinierin, die seit 20 Jahren mit derselben Krankheit lebte, gab dem Mädchen neuen Mut.

Mukoviszidose ist eine genetisch bedingte, unheilbare Stoffwechselerkrankung, welche die Lungen und andere lebenswichtige Organe angreift. Die Familie Maureira traf das Schicksal doppelt: Valentinas jüngerer Bruder starb an der Krankheit, als er sechs Jahre alt war.

(kle/sda)