Nobelpreisträger

10. Juni 2015 16:59; Akt: 10.06.2015 16:59 Print

«Wenn du Frauen kritisierst, heulen sie»

Frauen mit Männern im Labor? Keine gute Idee, findet der britische Forscher Tim Hunt. Seine Äusserungen ziehen einen veritablen Shitstorm nach sich.

Bildstrecke im Grossformat »

Connie St Louis, Leiterin des Studiengangs Wissenschaftsjournalismus an der Londoner City University, postete Tim Hunts Ausführungen auf Twitter.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der britische Biochemiker Tim Hunt ist ein genialer Wissenschaftler. Im Jahr 2001 erhielt er den Medizin-Nobelpreis für seine Arbeit zur Kontrolle des Zellzyklus, seit 24 Jahren ist er Mitglied in der renommierten Royal Society. Im Umgang mit Frauen scheint der 72-Jährige jedoch so seine Defizite zu haben.

Das bewies Hunt eindrücklich an einer Konferenz von Wissenschaftsjournalistinnen im südkoreanischen Seoul. Zunächst schickte er vorweg, er sei Chauvinist, um dann zum Rundumschlag auszuholen: «Lassen Sie mich Ihnen von meinem Ärger mit Mädchen erzählen. Es passieren drei Dinge, wenn sie im Labor sind: Du verliebst dich in sie, sie verlieben sich in dich, und wenn du sie kritisierst, heulen sie.» Daher favorisiere er getrennte Labors für Männer und Frauen, betonte Hunt noch.

Empörung auf Twitter

Der zu erwartende Shitstorm liess nicht lange auf sich warten. Connie St Louis, die Leiterin des Studiengangs Wissenschaftsjournalismus an der Londoner City University, twitterte Hunts Äusserungen und provozierte so zahlreiche Reaktionen.

Auf Twitter kommentierten viele Nutzer Hunts Äusserungen empört bis bissig.

«Liebe Abteilung, ich kann das 10-Uhr-Meeting heute nicht leiten, weil ich zu sehr damit beschäftigt bin, ohnmächtig zu werden und zu weinen», tweetet Kate Devlin.


«Hier auf Twitter lachen wir uns tot», moniert Kate Maltby, «aber Männer wie Tim Hunt leiten immer noch Universitäten, Firmen und politische Geschäfte.»


«Wenn ich in Tim Hunts Labor arbeiten würde, müsste er sich keine Sorgen darum machen, dass ich mich in ihn verliebe», ist sich die Wissenschaftsjournalistin Angela Saini sicher.


«Ich habe das Gefühl, dass Tim Hunt heute nicht das Problem haben wird, dass Frauen sich in ihn verlieben», mutmasst der «Sun»-Journalist Stig Abell.


Hunt liefert Entschuldigung nach

Selbst die Royal Society distanzierte sich von ihrem Mitglied. «Sir Tim Hunt hat als Einzelperson gesprochen und seine Äusserungen reflektieren in keiner Weise die Ansichten der Royal Society», zitiert der «Guardian» die Akademie.

Mittlerweile hat sich Tim Hunt zwar entschuldigt, ist vom Kern seiner Aussage aber nicht abgerückt. Dem Sender BBC Radio 4 sagte er am Mittwoch, er habe seine Kommentare lustig gemeint und habe niemanden verletzen wollen. Er habe es aber ernst gemeint, dass er Probleme mit Mädchen habe. Sich im Labor zu verlieben, sei sehr störend für die Wissenschaft. Er habe Frauen mit seinen Äusserungen jedoch nicht herabsetzen wollen.

(mlr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin M. am 10.06.2015 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wo er Recht hat...

    Ich weiss gar nicht wieso sich jetzt alle so aufregen?! Immer wenn ich mit einer Frau emotionale diskusionen führte und sie merkten das sie im unrecht sind, fingen sie an zu heulen und du als Mann hast automatisch verloren... Sowas würde unter Männer ischer nicht passieren...

  • Thomas am 10.06.2015 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    genau

    nicht nur im Labor..auch sonst bei der Arbeit..

  • GBS am 10.06.2015 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok es stimmt leider schon!

    lieber mit 60 Männer arbeiten wie mit 4 Frauen! Frauen sind eine Katastrophe! und das sage ich als Frau! habe in einer Abteilung mit 60 Männern und 4 Frauen gearbeitet! ich war mit 18 die Jüngste! soviel Streitereien, Eifersüchteleien und Intrigen unter den 4 Frauen habe ich nie mehr erlebt wie in der Zeit! und Frauen in Kaderpositionen haben immer das Gefühl sie müssten sich gegen ihre männliche Kollegen ständig beweisen und überdecken ihre Unsicherheit mit Arroganz! oder sie haben so wenig Selbstbewusstsein, dass sie jede Kritik sehr persönlich nehmen! sorry Frauen ist leider so!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blackwhite am 11.06.2015 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Quote

    Und man bedenke, dass gewisse Personen eine Frauenquoten in börsenkotierten (!) Unternehmen fordern. Wenn dies durchkommt, hätte man lieber den "Frankenschock" und den Eurozerfall gleichzeitig, als auch nur 2 Frauen im VR!

  • w,28 am 11.06.2015 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kritik muss sachlich und gerechtfertigt sein

    Ich weiss ja nicht, mit was für Frauen ihr zusammen arbeitet. Ich bin selbst eine Frau und kann sehr wohl mit Kritik umgehen. Sofern sie sachlich angebracht wird, und nicht mich als Person angreift. Die Aussage: Wenn du Frauen kritisiert, heulen sie. Ist für mich weder sachlich noch gerechtfertigt.

    • m 35 am 11.06.2015 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      recht hat er

      Die meissten Frauen ertragen keine Kritik, ist bei Männern aber auch so.

    • m, 25 am 11.06.2015 22:08 Report Diesen Beitrag melden

      Auch dabei....

      Ich kenne aber Frauen, die auch bei sachlicher Kritik umgehend aggressiv, schnippisch und beleidigend sind. Sie sind sich Kritik nicht gewöhnt und reagieren so.

    einklappen einklappen
  • Pascal Feldmann am 11.06.2015 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interessanter und entspannter

    Viele Männer können nicht konstruktiv kritisieren und haben null Einfühlungsvermögen. Die Arbeitswelt ist viel entspannter mit Frauen. Klar kann sich jemand verlieben, aber was ist so schlimm daran? Die Arbeit ist doch viel spannender und interessanter .

  • Ratlose Frau am 11.06.2015 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötige Streiterei

    Ich verstehe einfach nicht warum Frauen und Männer immer streiten müssen, wer jetzt von beiden der bessere ist?!?! Wir sind verschieden und das ist auch gut so!!! Meine Güte... warum kann man das nicht einfach akzeptieren?!

  • Markus am 11.06.2015 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gib Preis ab

    Wer nicht lobt , soll auch nicht kritisieren. Nach fünf mal loben, liegt auch mal eine kritik drinn. Also lieber nobelpreisdubel- hast du keinen preis verdient - weil du nicht loben kannst.