«Choco Treasure»

16. März 2013 20:59; Akt: 16.03.2013 20:59 Print

Überraschungseier endlich auch in den USA legal

Weil Kinder am Spielzeug ersticken könnten, waren Schoko-Eier à la Kinderüberraschung bisher in den USA verboten. Jetzt ist einem Hersteller mit einem genialen Trick der Durchbruch gelungen.

storybild

Durch eine Aussparung zwischen den beiden Schokoladehälften wird das gelbe Plastik-Ei im Innern sichtbar. (Bild: Candy Treasures)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl seit Jahrzehnten in Kraft, verursacht das Verbot von Kinderüberraschung in den USA immer wieder absurde Szenen. Theoretisch steht auf die Einfuhr der illegalen Schoko-Eier eine Busse von 2500 Dollar – pro Stück: Im vergangenen Sommer entgingen zwei Amerikaner nur knapp einer Busse über 15'000 Dollar, als sie bei der Heimreise aus Kanada mit sechs Stück erwischt wurden. Der Grund für das Verbot ist die Angst, Kinder könnten nicht nur das Ei, sondern auch das darin enthaltene Spielzeug verzehren.

Damit ist nun Schluss: Laut einem Bericht der «Huffington Post» ist es einem Hersteller in New Jersey gelungen, ein Schoko-Ei mit Spielzeug zu kreieren, das die strengen Auflagen der US-Lebensmittelbehörden erfüllt. «Choco Treasure» hat keine Naht zwischen den zwei Hälften, sondern eine kleine Aussparung, durch die das gelbe Plastik-Ei im Innern klar sichtbar wird. Damit sinkt die Gefahr, dass Kinder das Ei irrtümlich für massive Schokolade halten könnten.

Klingt simpel – doch zuvor scheiterten selbst Lebensmittel-Giganten wie Nestlé an der Aufgabe. Das Schweizer Unternehmen versuchte in den 1990er Jahren mit «Nestle Magic» eine eigene Version des Schoko-Eis auf den amerikanischen Markt zu bringen. Doch kurz vor der Einführung verweigerte die mächtige Lebensmittelbehörde FDA die Zulassung. Candy Treasure, der Hersteller von «Choco Treasure», brauchte laut eigenen Angaben drei Jahre für die Entwicklung.

«Choco Treasure» im Selbsttest:

(Video: Youtube/collegeolive)

(kri)