01. April 2005 11:35; Akt: 01.04.2005 11:39 Print

100 Millionen depressive Chinesen

Vermutlich 100 Millionen der knapp 1,3 Milliarden Chinesen leiden nach offiziellen Angaben an Depressionen.

Fehler gesehen?

Ein Fünftel der Bevölkerung weise Anzeichen der Krankheit auf.

Dies sagte der Psychiater Chen Zhiyan von der Chinesischen Wissenschaftsakademie der staatlichen Zeitung «Beijing Morning Post» vom Freitag.

85 Prozent der auf Depressionen diagnostizierten Patienten würden jedoch keine angemessene Behandlung erhalten, erklärte Tang Denghua von der Universität Peking.

Die meisten Betroffenen würden ihr Leiden selbst nicht als Krankheit identifizieren und nicht auf die Ratschläge der Ärzte hören. «Zwei Drittel haben bereits Selbstmordgedanken gehegt.»

Gemäss Experten sind Depressionen das grösste Gesundheitsproblem in China. Es fehlt an öffentlichem Bewusstsein für das Phänomen, aber auch an Hilfseinrichtungen für die Kranken.

(sda)