USA

24. November 2019 22:08; Akt: 25.11.2019 13:30 Print

12-Jähriger sieht zum ersten Mal Farben

Ein farbenblinder Junge bricht in Tränen aus, als ihm sein Lehrer eine spezielle Brille gibt.

Ohne grosse Worte: Jonathan, 12, ist überrascht und weint ab den neuen Eindrücken.
Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Highschool in Cottonwood, Minnesota ereignete sich eine spezielle Naturwissenschaftslektion: Jonathan hat noch nie in seinem Leben Farben gesehen, bis ihm sein ebenso farbenblinder Lehrer eine Brille gibt. «Das ist jetzt ganz deine, schau mal, was die macht», sagt er. Jonathan setzt sie auf und grinst. «Und, was denkst du?» Der Junge hebt zuerst seinen Daumen, zieht dann die Brille ab und wischt seine Tränen weg. Jonathans Vater filmte die emotionale Szene.

Sein älterer Bruder teilte das Video auf Twitter, wo es innert Kürze viral ging. Am 21. November ging es online, seither wurde es acht Millionen Mal angeschaut. Jonathan und sein Lehrer wurden am Samstag zu einer nationalen TV-Sendung eingeladen.

Erfolgreiches Crowdfunding

Nach Anraten von Freunden setzte die Familie ein Crowdfunding auf, um den Jungen eine eigene Brille zu kaufen. Brillen mit diesem Effekt kosten zwischen 200 und 400 Franken. Der Rest der Spendengelder wird dafür verwendet, dass auch andere farbenblinde Personen gratis eine Brille erhalten. Mittlerweile kam ein Betrag von umgerechnet 24’000 Franken zusammen.

(ajs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Samson am 24.11.2019 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Freu mich für ihn

    Schön. Mehr muss man gar nicht sagen.

  • Mulder am 24.11.2019 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Sache!

    Weiss jemand, wie diese Brillen funktionieren?

    einklappen einklappen
  • Stef Le Chef am 24.11.2019 22:30 Report Diesen Beitrag melden

    Beschämend

    Für ein iphone gegeb die Leute 1000 Dollar aus aber benötigen für 400 Dollar ein Crowdfunding. Beschämend !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerührter Kurt am 25.11.2019 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder schön...

    solche Geschichten zu lesen und hören.

  • Gio Perez am 25.11.2019 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Und wie geht das?

    Mich würde vor allem interessieren, wie dies funktionieren soll. Farbenblinde haben nach meinem wissen keine, oder nur utnerentwickelte Farbrezeptoren. (Bin selber Farbsehschwach). Für mich ist das wie wenn man mit einer Schwarzweiss-Kamera plötzlich Farbbilder machen kann.

    • Roland am 25.11.2019 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gio Perez

      Sie haben recht, es geht technisch und medizinisch nicht für Farbenblinde. Ist Fake News / Werbegag, welcher seit Jahren herum geistert. Habe auch die Brille als Grünblinder als Geschenk erhalten, mit null Wirkung. Für Farbschwache bringt sie ein bisschen mehr Kontrast, ist aber für Berufe wie Pilot und Lokomotivführer nicht zugelassen.

    einklappen einklappen
  • Farbenblinder am 25.11.2019 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freut mich für ihn

    Bei mir haben die 0 Effekt. Mein Bruder freute sich schon auf einen "Oh wow, ich muss heulen"-Effekt wegen den YT Videos, aber ich sah die roten Rosen trotzdem nicht im grünen Strauch - auch nach 2h tragen nicht.

  • Mama am 25.11.2019 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Behrürt mein Herz,

    Das es Menschen gibt die den Daumen runter zeigen versteh ich nicht.

  • Bolly am 25.11.2019 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1500

    200-400 ist viel. Aber ich muss seit 40 Jahren ne Brille tragen. Und meine letzte war mal eben 1500.00. das schüttle ich auch nicht so mal raus. Und man bekommt nur alle 3 Jahren was dazu. Ich habe dazu noch einen Geburtsfehler. Sehe praktisch nur auf einem Auge, das andere gibt mit zusätzlich räumliches Sehen. Wenn das eine mal nicht mehr geht, dann bin ich blind, kein lesen, Autofahren, TV schauen, Gesichter erkenne ich auch nicht mehr. Das macht Angst. Schön wenn sie anderen damit helfen können, mit wenig Geld. Und doch zu teuer. Augen und Zähne sollten zum Körper gehören.

    • Elton Timber am 25.11.2019 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bolly

      Korrekt ! Das sollte so sein. Eigentlich ein Fall für eine Volksabstimmung. Nicht jede normale Lese Brille aber in ihrem Fall zu 100 % ein Leben lang !

    • Sin am 25.11.2019 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bolly

      Hörgeräte sind noch teurer, bezahlt auch keiner. Die IV beteiligt sich nur noch minimal.

    • Gio Perez am 25.11.2019 08:15 Report Diesen Beitrag melden

      Nachgefragt

      Was ist den das für eine Brille, die CHF 1500 kostet? Das muss ja entweder eine Superspezial-Brille sein, oder ein wahnsinniges Modegestell.

    • Katrin am 25.11.2019 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gio Perez

      ich bin stark kurzsichtig, habe Hornhautverkrümmung und brauche Prismen. meine Brillen kosten immer um die 1700.- und ich wähle immer ein billiges Gestell. die KK erstattet alle paar Jahre 200.- an neue Gläser, unabhängig davon, wie stark sich die Sehschärfe verändert hat. ohne Brille wäre ich invalid, könnte weder arbeiten, haushalten, autofahren ,noch Steuern zahlen. ich kann das auch nicht einfach aus der Portokasse nehmen...

    • Karin am 25.11.2019 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gio Perez

      Das bezahle ich regelmässig für meine Gleitsichtbrille. Allein die Gläser kosten bei uns in der Schweiz schon rund tausend Franken. Sei es bei Fielmann, Visilab etc. überall die gleichen Preise.

    • Rita am 25.11.2019 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Katrin

      Jaja und das in unserer ach so humanen und sozialen Schweiz! Ist doch einfach ungerecht, dass man Personen die ein Handicap mit Ohren und Augen haben, sooo im Regen stehen lässt. Unsere teuren KK sollten sich vielleicht einmal vermehrt diesen Leuten widmen. Wie es bei der IV her und zu geht wissen wir ja in der Zwischenzeit auch! Unwürdig und ungerecht für ein reiches Land wie die Schweiz.

    einklappen einklappen