«Absolute Idioten»

22. Dezember 2011 12:53; Akt: 22.12.2011 13:57 Print

20 000 Raser geblitzt - in fünf Tagen

Rekordverdächtige 20 000 Autofahrer tappten innert weniger Tage auf einem australischen Highway in eine Radarfalle. Bussen in der Höhe von 1,6 Millionen Franken sind fällig.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die erste Kamera zur Geschwindigkeitskontrolle in Westaustralien hat innerhalb von fünf Tagen 20 000 Fahrer geblitzt. Sie alle haben auf dem Mitchell Freeway in Perth das Tempolimit von 100 Kilometern pro Stunde überschritten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

«Absolute Idioten», zitierte das Webportal PerthNow Polizeiminister Rob Johnson. Fast alle kamen glimpflich davon: Weil die Kamera neu ist, wollen die Behörden die Fahrer erst ab nächster Woche zur Kasse bitten. Damit entgingen dem Staat in den ersten fünf Tagen 1,7 Millionen australische Dollar - umgerechnet knapp 1,6 Millionen Franken.

Für zwei Autofahrer jedoch hat die Raserei Folgen: Sie wurden mit jeweils 199 und 176 Kilometern pro Stunde geblitzt, mussten ihre Autos abgeben und müssen sich demnächst wegen fahrlässigen Fahrens vor Gericht verantworten.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tobias am 22.12.2011 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    nur 2 von .....

    nur 2 von 20tausend :O oOooO

    einklappen einklappen
  • Mj am 22.12.2011 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flashlight

    Wow! Was für eine Strobo-Party!

  • willi am 22.12.2011 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    eines Tages

    Tempomat gibt es schon lange, Schilderscanning gibt es auch schon, falls dies mal gekoppelt wird, müssen die Beamten das Budget neu machen, dann gibt es nichts mehr zum abkassieren

Die neusten Leser-Kommentare

  • Juan Wanner am 23.12.2011 02:47 Report Diesen Beitrag melden

    Nur eine Hirnhälfte

    Ich lebe in Perth und wir sagen von uns selber, dass wir nur eine Hirnhälftehaben. Die einte gibt Gas doch welche Hälfte kontrolliert den Tacho? Lukrativer wäre eine Kamera für Auffahrer. Da hätten sie 1,6Mio Fahrer statt CHF1,6Mio. Cheers

  • Michael Schweizer am 22.12.2011 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    So muss es sein!

    Immerhin müssen sie ihr AUTO abgeben und nicht nur den Ausweis. Das verhindert Fahrten ohne Ausweis. Sollte hierzulande auch so sein.

  • willi am 22.12.2011 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    eines Tages

    Tempomat gibt es schon lange, Schilderscanning gibt es auch schon, falls dies mal gekoppelt wird, müssen die Beamten das Budget neu machen, dann gibt es nichts mehr zum abkassieren

  • Mj am 22.12.2011 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flashlight

    Wow! Was für eine Strobo-Party!

  • tobias am 22.12.2011 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    nur 2 von .....

    nur 2 von 20tausend :O oOooO

    • aus Perth am 23.12.2011 03:25 Report Diesen Beitrag melden

      Test ist vorbei...

      ja richtig, da die Kamera noch im "Test" ist, wurden bisher nur die schlimmsten Rowdies verzeigt, ab damit ist nun Schluss, alle anderen hatten Glück, aber sie werden wieder reinfahren, ab sofort bis und mit 8.1.12 mit doppelten Strafpunkten. Macht Spass autofahren hier unten :)

    einklappen einklappen