Tod auf der Autobahn

02. Oktober 2011 12:53; Akt: 02.10.2011 14:50 Print

24-Jähriger stürzt beim Übergeben von Brücke

Im deutschen Teisendorf wollte sich ein 24-Jähriger übergeben und fiel von einer Brücke. Sein 22-jähriger Bruder wollte den Sturz verhindern und stürzte ebenfalls. Der Ältere starb noch am Unfallort.

Fehler gesehen?

Nach einem Halt wegen Übelkeit sind zwei Brüder in der Nacht auf Sonntag von einer Autobahnbrücke im Berchtesgadener Land gestürzt. Ein 24-Jähriger erlitt dabei tödliche Verletzungen, sein 22-jähriger Bruder überlebte schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Ihre 19-jährige Fahrerin hatte auf der A 8 von Salzburg in Richtung Rosenheim gegen 4.30 Uhr auf einer Autobahnbrücke bei Teisendorf angehalten. Die Brüder stiegen aus und kletterten über die Leitplanke. In der Dunkelheit erkannten sie vermutlich nicht, dass sie auf einer Brücke standen.

Der 24-Jährige, der sich offenbar übergeben wollte, fiel sofort in die Tiefe. Sein Bruder wollte ihm noch helfen, verlor aber selbst den Halt und erlitt beim Aufschlag auf der darunter liegenden Strasse schwerste Verletzungen. Der 22-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. Die 19-Jährige und ihr Freund erlitten einen schweren Schock.

(ap)