Thailand

27. Januar 2015 22:27; Akt: 27.01.2015 22:27 Print

27-jährige Britin auf Koh Tao vermisst

Eine junge Engländerin wird auf der thailändischen Ferieninsel Koh Tao vermisst. Die 27-Jährige reiste umher und arbeitete als Tauchlehrerin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine junge Britin wurde auf der Insel Koh Tao als vermisst gemeldet. Lauren Hebden lebte bereits seit einem Jahr auf der Insel und arbeitete als Tauchlehrerin. Ihre Familie hatte zum letzten Mal am 22. Dezember von der jungen Frau gehört: «Lauren machte sich im September 2013 auf Reisen, seither haben wir immer wieder mal etwas via Skype oder E-Mail von ihr gehört.» Im September 2014 bracht der Kontakt zu der 27-Jährigen plötzlich ab und bis auf ein E-Mail im Dezember kam keine Nachricht mehr von der jungen Frau.

Laut der Website Missingabroad.org wurde Hebden zuletzt auf Koh Tao gesehen. Es bestehe aber die Möglichkeit, dass sie inzwischen weitergezogen ist.

Weitere Britin tot aufgefunden

Die 23-jährige Christina Annesley wurde letzten Mittwoch leblos in ihrem Bungalow aufgefunden. Laut einem thailändischen Polizeisprecher wurde bei der jungen Britin Valium und Alkohol im Blut gefunden. Auch seien keine Spuren von Gewalt gefunden worden.

Auf der Insel Koh Tao sind in den letzten sechs Monaten drei Briten ums Leben gekommen. Erst im letzten Herbst wurden zwei Touristen bestialisch mit einer Hacke ermordet.

(ale)