Traurige Bilanz

03. Dezember 2008 22:49; Akt: 04.12.2008 11:32 Print

30 000 Drogentote jährlich in Russland

Fast 30 000 Menschen sterben in Russland jedes Jahr an Drogen. Damit liegt die Sterblichkeit acht Mal so hoch wie im Durchschnitt der Staaten der EU.

Fehler gesehen?

90 Prozent der Abhängigen konsumieren Heroin aus Afghanistan, sagte der Chef der Drogenkontrollbehörde, Viktor Iwanow, am Mittwoch laut Interfax in Moskau. Die meisten Abhängigen sind junge Menschen.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion habe sich der Drogenkonsum verzehnfacht, sagte Iwanow. Nach einer kurzen Stabilisierungsphase zwischen 2001 und 2004 sei der Konsum stetig angestiegen. 2007 gab es demnach in Russland rund 78 000 offiziell registrierte Drogenabhängige.

(sda)