Seltener Riese

21. Mai 2012 16:21; Akt: 21.05.2012 17:50 Print

600-Kilo-Stör geht Chinesen ins Netz

Chinesischen Fischern ging ein besonderer Fang ins Netz. Einen über eine halbe Tonne schweren Stör zogen sie aus dem Amur. Das Tier landet aber nicht in der Pfanne.

(Quelle: YouTube/telegraphtv)
Zum Thema
Fehler gesehen?

11 Männer waren nötig, um den Riesenfisch anzuheben. Dabei ist der gefangene 600-Kilogramm-Kaluga-Stör bei weitem nicht der Grösste seiner Gattung. Die seltene Fischart zählt zu den grössten Süsswasserfischen der Welt, wird bis zu fünfeinhalb Meter lang und kann bis zu einer Tonne wiegen.

Wie zahlreiche Medien berichteten, landet das im Fluss Amur (chin. Heilong) im Nordosten Chinas gefangene Weibchen aber nicht auf dem Fischmarkt, sondern in der lokalen Stör-Aufzuchtsstation. Weil die Tiere als praktisch ausgerottet gelten, ist es verboten, sie zu fangen. Man hofft nun, die Eier der Kaluga-Dame im Fluss aussetzen zu können und so die Population anzukurbeln.

(pru)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 21.05.2012 19:37 Report Diesen Beitrag melden

    Wie alt die Dame wohl ist?

    Störe wachsen sehr langsam und es geht ziemlich lange, bis sie geschlechtsreif sind. Dieser Fisch ist bestimmt um die 100 Jahre alt!

  • Peter Silie am 21.05.2012 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    Lecker Kaviar...

    Wie viele Kilo Kaviar würde das wohl geben?

    einklappen einklappen
  • Erhan K. am 22.05.2012 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaviar en masse

    Vonwegen Tierschutz, der Stör wird zur Kaviarbank schlechthin bei diesen ausmassen. Der Mensch ist nur auf profit raus, wer was anderes darin sieht läuft blauäugig durchs Leben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erhan K. am 22.05.2012 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaviar en masse

    Vonwegen Tierschutz, der Stör wird zur Kaviarbank schlechthin bei diesen ausmassen. Der Mensch ist nur auf profit raus, wer was anderes darin sieht läuft blauäugig durchs Leben.

  • fischer am 22.05.2012 06:01 Report Diesen Beitrag melden

    irgendetwas kann nicht stimmen

    Irgendetwas ist doch faul an diesem Video, wie sollten zwei kleine Fischer den 600KG Fisch in das kleine Boot brigen und das vermutlich noch lebendig?

  • kusi am 21.05.2012 21:18 Report Diesen Beitrag melden

    Erfreulich

    Tier- und Naturschutz in China? Das sind ja wirklich erfreuliche Nachrichten, oder habe ich ein falsches Bild von China?

    • Stephan am 22.05.2012 06:49 Report Diesen Beitrag melden

      sie haben definitiv...

      ein falsches bild von china... wie viele andere auch.

    • Steven P. am 22.05.2012 07:17 Report Diesen Beitrag melden

      Falsches Bild ist korrekt...

      Tier- und Naturschutz sind in China vorbildlich... Die Menschenrechte gehen dort flöten...

    • Jo.El am 22.05.2012 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Zweiseitiges China

      china ist sehr zweiseitig was umweltschutz angeht. sie haben z.b sehr sehr viele windräder

    • Nur So am 22.05.2012 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Schön

      China ist wohl besser als die Schweiz. Immerhin haben wir unseren Stör schon ausgerottet, während es in China noch Stör gibt.

    • Lena Flynn am 22.05.2012 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Genau meine Meinung

      Haha genau das hab ich auch gedacht. Tierschutz in China? Das klinkt wirklich total absurd. Nein lieber Komentator Sie haben kein falsches Bild was den Tierschutz in China anbelangt. Täglich sterben tausende von Tieren, z.b. Hunde für den Kochtopf. Solche Artikel wie diesem, sollten daher nicht den Anschein erwecken, dass China gutes tut für den Tierschutz.

    • Dave am 22.05.2012 12:50 Report Diesen Beitrag melden

      Naturschutz?

      Wie kommst du auf Naturschutz? Der Fisch hätte gar nicht gefangen werden sollen. Und wenn man Naturschutz betreiben will, sollte man ihn doch in seinem Element belassen also freilassen...

    einklappen einklappen
  • Martin am 21.05.2012 19:37 Report Diesen Beitrag melden

    Wie alt die Dame wohl ist?

    Störe wachsen sehr langsam und es geht ziemlich lange, bis sie geschlechtsreif sind. Dieser Fisch ist bestimmt um die 100 Jahre alt!

  • Fredli am 21.05.2012 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr seid aber Schnell

    meine Lieben die Story habe ich schon vor Tagen gelesen!