Kein schöner Anblick

05. Juli 2018 03:57; Akt: 05.07.2018 04:43 Print

74 Hotdogs in zehn Minuten – neuer Rekord

Ein 34-jährige Kalifornier hat beim Hotdog-Wettessen in New York die Konkurrenz weit hinter sich gelassen und erneut gewonnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Hotdog-Wettessen im New Yorker Vergnügungspark Coney Island hat der Serien-Champion Joey Chestnut seinen eigenen Rekord gebrochen. Der 34-jährige Kalifornier verdrückte am Mittwoch 74 Würstchenbrote in zehn Minuten.

Damit verbesserte er seinen Rekord vom Vorjahr um zwei Hotdogs. Nach Angaben der Veranstalter ist dies ein neuer Weltrekord. Deutlich hinter Chestnut platzierte sich der 26-jährige Carmen Cincotti, der in derselben Zeit immerhin 63 Hotdogs verschlang.


(Video: Youtube/ESPN)

Zuvor hatte sich in der Frauenriege die Titelverteidigerin Miki Sudo mit 37 Hotdogs gegen ihre Konkurrentinnen durchgesetzt. Es war ihr fünfter Sieg in dem Wettbewerb. Allerdings blieb die Schnellesserin hinter ihrem persönlichen Rekord von 2017 mit 41 Würstchenbroten zurück.

Vor johlendem Publikum

Es ist kein schöner Anblick: Die Teilnehmer stehen nebeneinander an einem langen Tisch und stopfen vor einem johlendem Publikum die Würste samt Brötchen mit beiden Händen in sich hinein.

Das Wettessen im Strandbezirk Coney Island geht auf eine Marketing-Aktion im Jahr 1972 zurück und wird seitdem jährlich zum Unabhängigkeitstag der USA am 4. Juli abgehalten. Ausrichter ist das 1916 eröffnete Schnellrestaurant Nathan's Famous.

(chk/sda)