Drama an Heiligabend

25. Dezember 2011 02:17; Akt: 25.12.2011 14:56 Print

77-Jähriger erschiesst Familie in Italien

In Süditalien hat ein 77-jähriger Italiener drei Menschen erschossen. Dem Blutbad war ein jahrelanger Rechtsstreit vorausgegangen. Der Mann hatte sich vom Dampf aus dem Waschsalon gestört gefühlt.

storybild

Das Drama ereignete sich an Heiligabend in der italienischen Kleinstadt Genzano Di Lucania. (Bild: Screenshot TGCOM 24)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 77-jähriger Italiener hat an Heiligabend drei Mitglieder einer Familie erschossen, mit der er sich einen jahrelangen Rechtsstreit geliefert hatte. Der Tatverdächtige hatte sich vom Rauch und den Dämpfen des Waschsalons gestört gefühlt, den die Familie betrieb. Er wurde festgenommen.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur ANSA erschoss der 77-Jährige die Frau sowie die zwei erwachsenen Kinder vor dem Waschsalon mit einer automatischen Waffe. Den Familienvater, der zu Hause war, habe er schwer verletzt. Die Tat ereignete sich in der kleinen Stadt Genzano Di Lucania in der Nähe von Potenza. Der Tatverdächtige befindet sich in Haft.

(ap)