Schwarzmarkt-Handel

12. Dezember 2011 23:55; Akt: 13.12.2011 10:40 Print

80 Franken für ein Mödeli Butter

Norwegen gilt als teures Land. Aber was nun für ganz gewöhnliche Butter hingeblättert werden muss, übertrifft alles. Wegen Lieferengpässen wird sie derzeit zu astronomischen Preisen gehandelt.

storybild

Lieferengpass in Norwegen: So müssen für 500 Gramm Butter bis zu 80 Franken bezahlt werden. (Bild: Keystone/Steffen Schmidt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Tagen sind die Kühlregale in Norwegens Supermärkten leer – dem Land ist die Butter ausgegangen. Bis zu 1000 Tonnen fehlen laut Tine, dem Hauptproduzenten für Milchprodukte, um die Nachfrage stillen zu können. Tine kann schlicht nicht liefern. Der Sommer sei verregnet gewesen und das Futter deshalb von schlechter Qualität, erklärte ein Tine-Sprecher. Das habe sich negativ auf die Milchproduktion ausgewirkt.

Ein weiterer Grund seien neue Ernährungsgewohnheiten der Norweger. Bislang waren Margarine-Produkte viel beliebter, nun wird das tierische Produkt als gesünder angesehen. Und als dritter Punkt kommt eine ohnehin gesteigerte Nachfrage in der Adventszeit hinzu, wenn auch in Norwegen Weihnachtsguetzli gebacken werden.

Der Mangel hält laut dem Sprecher des Produzenten wohl bis im Januar an. Doch so lange will offenbar manch ein Norweger nicht auf das «fettige Gold» verzichten. Unlängst ist ein russischer Schmuggler erwischt worden, der 90 Kilogramm Butter im Gepäck hatte. Und im Internet wird die Butter mittlerweile zu astronomischen Schwarzmarktpreisen gehandelt. So stiess 20 Minuten Online auf einem norwegischen Kleinanzeigen-Portal beispielsweise auf ein Angebot für isländische Butter: 500 Gramm kosten umgerechnet 80 Franken. Immerhin ist die Lieferung bei diesem Preis inklusive ...

(rme/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nadja am 13.12.2011 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Und wir haben Überschuss

    Und trotzdem importiert die Schweiz weiter Butter für die Industrie. Davon kann Norwegen zuzeit nur träumen.

  • Quasimodo am 13.12.2011 05:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sofort liefern!

    Das wäre doch was um die Butterberge abzubauen...

  • Marco am 13.12.2011 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    CH-Butterbreg

    Warum nicht unseren Butterberg teilweise den Norwegern abtreten?

Die neusten Leser-Kommentare

  • René Widmer am 14.12.2011 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Vorbild!

    Die Norweger machen es uns vor: Je kleiner das Angebot - desto höher der Preis! Also liebe Bauern, macht weniger Butter und Milch, dann wird alles teuerer und Ihr braucht keine Verkäsungszulagen und Subventionen mehr. Weniger ist eben auch bei der Milch und Butter mehr!

  • Tony Feretti am 14.12.2011 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    Liefern was möglich ist.

    Wir versaufen in der Milch und im Butter. Also soll die subventionierte schweizer Landwirtschaft mal was vernünftiges tun und liefern was geht. Tut dem Land gut und den Bauern. Sofort reagieren und exportieren

  • Ueli de Chueli am 13.12.2011 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    Export nach Norwegen

    Dann exportiert den schweizer Butter nach Norwegen!!! Unser Butterberg ist ja noch höher als die Dufourspitze!

    • Latte am 14.12.2011 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      Aber schnell

      Jetzt los!!! Aber bis die dafür zuständigen Leute reagieren ist es leider schon wieder zu spät... Es wäre ein Segen, wenn wir den Butterberg loswären... Dazu wird es aber leider nicht kommen

    einklappen einklappen
  • Dominic Heussler am 13.12.2011 18:27 Report Diesen Beitrag melden

    unser Butterberg exportieren

    die Schweiz sitzt auf einem Butterberg! Jetzt können wir den abbauen und exportieren, wäre doch eine super Sache!

  • Dionys Moser am 13.12.2011 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Butter im Reisegepäck

    Bin im Februar in Norwegen fürs Polarlicht... nehme statt Geld dann Butter mit.... Es ist eh alles teuer in Norwegen.