Schweden

05. Oktober 2018 20:26; Akt: 05.10.2018 20:26 Print

8-Jährige findet 1500 Jahre altes Schwert

In einem See in Südschweden hat ein Mädchen ein Schwert aus der Eisenzeit entdeckt. Zuerst dachte es, es handle sich bloss um einen Ast.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Saga Vanecek hat im Vidöstern-See im Süden von Schweden einen spektakulären Fund gemacht. Das achtjährige Mädchen fand auf dem Grund des Sees ein uraltes Schwert. Ursprünglich wurde das Schwert auf rund 1000 Jahre geschätzt. Experten eines lokalen Museums korrigierten diese Zahl aber nach oben: Das Schwert aus der Eisenzeit soll mindestens 1500 Jahre alt sein.

Das Mädchen stiess beim Erkunden des Sees auf das Schwert: «Ich wühlte mit der Hand im Schlamm, als ich plötzlich auf etwas Festes stiess. Zuerst dachte ich, es sei einfach ein Ast. Aber als ich es genauer anschaute, bemerkte ich, dass es ein Schwert ist», sagt Saga.

Auch Brosche gefunden

Das Schwert ist rund 85 Zentimeter lang und gut erhalten, schreibt das Jönköpings Läns Museum auf seiner Website. Das Schwert sei in einer Tiefe von nur einem halben Meter gefunden worden. Normalerweise sei die Stelle viel tiefer. Der heisse Sommer führte aber zu einem tiefen Wasserpegel. Wie das Schwert in den See kam und wem es gehörte, ist noch unklar. Derzeit wird das Schwert so präpariert, dass es nicht verrostet. In etwa einem Jahr wird es dann in einem Museum zu bestaunen sein.

Klar ist aber inzwischen, dass es nicht der einzige Gegenstand in dieser Region aus vergangenen Zeiten ist. Nach dem Fund im Sommer wurde die Stelle weiter abgesucht. Gefunden wurde unter anderem eine Brosche aus der gleichen Zeit.


(fur)