13-jähriger Brite

26. März 2009 10:09; Akt: 26.03.2009 10:44 Print

Alfie ist nicht der Vater

Der 13-jährige Alfie Patten, der vor etwa einem Monat mit seiner Vaterschaft die Titelseiten aller britischen Zeitungen zierte, ist nun aufgrund eines DNA-Tests als Vater der mittlerweile siebenwöchigen Maisie ausgeschlossen worden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitte Februar erregte die Geschichte dieser Kinder die Gemüter der Briten: Der 13-jährige Alfie Patten und die 15-jährige Chantelle Steadman präsentierten sich als die stolzen Eltern von Maisie. Chantelle erzählte der gierigen Boulevard-Presse, dass sie neun Monate zuvor noch Jungfrau gewesen sei und beteuerte ihre Liebe zum Nachbarsjungen Alfie. «Alfie ist der einzige Junge, mit dem ich Sex hatte», erzählte sie damals.

Bald aber meldeten sich weitere Jugendliche aus der Nachbarschaft in Eastbourne, Sussex, die behaupteten, Geschlechtsverkehr mit Chantelle gehabt zu haben. Alfie Patten wurde aufgrund dieser Aussagen zu einem Vaterschaftstest aufgefordert.

«Alfie ist NICHT der Vater»

Wie die britische Zeitung «The Mirror» am Donnerstag berichtet, soll der Test für Alfie negativ ausgefallen sein. Der Junge sei nun aufgrund der DNA-Analyse als Erzeuger der kleinen Maisie ausgeschlossen.

Der Junge sei jetzt «am Boden zerstört», erzählt sein Vater im Interview. Er habe Maisie «über alles geliebt». Alfie sei «überzeugt» gewesen, der Vater zu sein, nachdem er eine Nacht mit Chantelle verbracht hatte.

Gar nicht gewusst, was ein DNA-Test ist

Bevor er überhaupt zum DNA-Test antrat, habe Alfie nicht einmal gewusst, dass es so etwas gibt, sagt seine Mutter Nicola. Er solle den Test machen, riet sie ihm, dann «könnten endlich alle den Mund halten. Er kann sich nicht im Traum vorstellen, dass Chantelle ihm nicht treu gewesen ist», sagte die Mutter noch vor einem Monat.

Inzwischen soll sich Chantelle aber ihrer Stiefschwester Jodie anvertraut haben: Mehrere Jungen, mit denen sie im Sommer letzten Jahres geschlafen hatte, könnten der Vater ihrer Tochter sein. Ihre Mutter habe sie aufgefordert zu behaupten, sie sei vor dem Geschlechtsverkehr mit Alfie Jungfrau gewesen.

Als Alfie nach der Geburt von Maisie mit seinem Vater darüber sprach, konnte er seine Gefühle gar nicht erklären: «Er hat keine Ahnung, was es bedeutet, ein Baby zu haben und kann auch nicht erklären, wie er sich fühlt. Als ich mit ihm darüber sprach, fing er an zu weinen», erzählte Alfies Vater.

(kle)