Vier Tote

13. Februar 2011 11:04; Akt: 13.02.2011 11:07 Print

Amokläufer in New York gefasst

Er durfte das Familienauto nicht benutzen - da rastete er aus: Ein 23-jähriger Amerikaner hat drei Menschen erstochen und einen Fussgänger überfahren.

Fehler gesehen?

Nach dem Amoklauf mit drei Toten hat die New Yorker Polizei den mutmasslichen Täter festgenommen. Der 23- Jährige sei am Samstag im U-Bahnhof Times Square festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann soll seinen Stiefvater, seine Freundin und deren Mutter mit etlichen Messerstichen getötet, haben. Bei der anschliessenden Flucht mit einem gestohlenen Fahrzeug kam zudem ein Fussgänger ums Leben. Der Fahrer des Wagens wurde durch Messerstiche verletzt. Sein Zustand sei stabil, hiess es.

Streit um Familienwagen

Auslöser des Amoklaufs war laut Polizei der Streit um den Familienwagen, den seine Mutter ihm nicht geben wollte. Der Stiefvater schritt ein und wurde erstochen.

Dann ging der in der Ukraine geborene 23-Jährige weiter zum Haus seiner ehemaligen Freundin und erstach dort deren Mutter. Als seine Exfreundin nach Hause kam, tötete der Amokläufer auch sie.

Dann flüchtete er mit dem Familienauto. Dabei kam es zu weiteren Auseinandersetzungen, in deren Verlauf er einen Mann niederstach, mit dem er einen Auffahrunfall hatte. Er überfuhr einen 62 Jahre alten Passanten, der später den Folgen seiner Verletzung erlag.

(sda/ap)