11. April 2005 14:40; Akt: 11.04.2005 14:46 Print

Ampel zeigt dicke Luft im Büro an

Einer der häufigsten Streitpunkte in Büros kann mit einem neuen Produkt von der Hannover Messe möglicherweise bald entschärft werden: Soll das Fenster auf oder zu sein?

Fehler gesehen?

Eine so genannte Luftgüte-Ampel zeigt an, wie verbraucht die Luft in einem Raum tatsächlich ist. Das handliche Gerät der Baden-Badener Firma Dittrich Elektronik misst mit Infrarotstrahlen, wie hoch der Anteil von Kohlenmonoxid in der Raumluft ist. Ist die Luft frisch, ist also wenig Kohlenmonoxid vorhanden, leuchtet die Ampel grün. Bei stärker verbrauchter Luft schaltet sie auf gelb, und bei richtig dicker Luft geht die rote Lampe an und ein Tonsignal heult los und zeigt an, dass nun ein Fenster geöffnet werden sollte. Das betriebsfertige Gerät kostet 120 Euro und wird an die Steckdose angeschlossen.

(ap)