Transkinder

17. Dezember 2018 19:26; Akt: 17.12.2018 19:26 Print

Auch Jungs können die Periode haben

Weil auch Transknaben menstruieren, passt ein Bezirk in England den Aufklärungsunterricht an und installiert Bindeneimer in der Toilette der Jungs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Stadtkreis Brighton & Hove in England macht einen grossen Schritt vorwärts, um Transkindern den Alltag zu erleichtern. Um die Kinder in der Suche nach ihrer Identität zu unterstützen, passen die Lehrer den Aufklärungsunterricht an, wie «The Telegraph» berichtet. Sehr zu Freude von Transgender-Aktivisten.

Kinder, die als Mädchen geboren werden, aber vielleicht schon im Kleinkindalter klarmachen, dass sie eigentlich Buben sind und als solche angesprochen werden möchten, nennt man Transknaben. Und wenn Transknaben in die Pubertät kommen, setzt bei ihnen die Menstruation ein. Über ihre Tage zu sprechen, dürfte den Jungs noch schwerer fallen als den Mädchen. «Auch Jungs können die Periode haben», sagen die Lehrer ihren Schülerinnen und Schüler deshalb und helfen den Heranwachsenden so, dem Tabu vorurteilslos zu begegnen.

Bindeneimer in der Knabentoilette

In einem Leitfaden werden die Lehrer aufgefordert, Kindern, die ihr biologisches Geschlecht infrage stellen, zu unterstützen. Es sei schikanierend, wenn Kinder bewusst nicht mit ihrem gewünschten Pronomen oder Namen angesprochen werden. Um Mobbing zu reduzieren, empfiehlt die Broschüre ausserdem, geschlechtsneutrale Schuluniformen einzuführen.

Die Schulen in Brighton & Hove sind auf gutem Weg. Bereits haben sie in allen Kindertoiletten Bindeneimer aufgestellt.

Tories finden die neue Aufklärung «wahnsinnig»

Nicht alle finden das neue Vorgehen in Brighton & Hove in Ordnung. Der Tory-Abgeordnete David Davies sagte zu «The Mail on Sunday», dass es «Wahnsinn» für Lehrer sei, Schülern zu sagen, dass Transgender-Jungs die Periode haben können.

Und weiter: «Über die Periode zu sprechen, ist ohnehin ein schwieriges Thema für Kinder in diesem Alter. Es wird sie also völlig verwirren, dass Mädchen, die glauben, sie seien Jungs, auch die Periode haben.» Die britische Kinderärztegesellschaft hingegen spricht sich klar für die Thematisierung im Sexualkundeunterricht aus.

(zos)