In der Ukraine

08. März 2014 11:30; Akt: 09.03.2014 18:46 Print

Auf dem Friedhof der Sowjet-Panzer

In einer kleinen ukrainischen Ortschaft rosten Hunderte Panzer aus der Sowjetzeit vor sich hin. Ein Fotograf hat den zuvor geheimen Ort entdeckt und erstaunliche Bilder gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf den ersten Blick wirken die russischen Panzer auf ukrainischem Boden bedrohlich. Doch von ihnen geht schon lange keine Gefahr mehr aus. Denn sie rosten stillgelegt seit Jahren vor sich hin. Über 400 solcher Ungetüme stehen nebeinander auf einem abgesperrten Gelände in der Stadt Charkiw nahe der russischen Grenze. Sie alle stammen noch aus der Sowjetzeit.

Der 18-jährige Fotograf Pawel Itkin hat den eigentlich geheimen Ort ausfindig gemacht. «Es dauert mehrere Monate, bis ich den Ort gefunden hatte. Als ich auf dem Gelände war, lief ich ungefähr zwei Stunden heru. Ich war überwältigt», sagte Itkin gegenüber der «Daily Mail».

Normalerweise werde das Gelände bewacht. «Als ich jedoch dort war, konnte ich niemanden sehen. Ich hatte wohl einfach Glück», so Itkin.

Ursprünglich wurden auf dem Gelände Panzer repariert. Unter anderem auch das T-72-Modell, einer der am meisten produzierten Panzer des späten 20. Jahrhunderts.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michl am 08.03.2014 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    sehr viel Geld

    Was da an Geld rumliegt. Ich sage es euch, da liegen Millionen an wertvollen Panzerstahl, Kupferdrähten, Messingbuchsen. Mein Schlosserherz blüht auf und würde gern mit dem Plasmaschneider an die Arbeit. Da würde ich ein Team an Ukrainer zusammensuchen, ein paar Schweizer Schlosser und ein Metalurg mitnehmen. Da würde man sich eine goldige Nase dran verdienen.

    einklappen einklappen
  • Peace14 am 08.03.2014 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peace

    Wären doch alle Armeen dieser Welt in diesem Zustand..

    einklappen einklappen
  • Miki am 08.03.2014 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geheim ?

    Geheim ? Woher wussten die Spielentwickler von Battlefield 4 vom Geheimen Ort ? Denn genau das selbe Bild spielt sich im Onlinemodes ab, man Google nach Battlefield 4 Zavod 311...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zack am 10.03.2014 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Metallpreis

    Die waren bis der Metallpreis sehr hoch ist und verkaufen sie dann.

  • Dani am 10.03.2014 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Auch in der Schweiz

    Bei uns in der Schweiz gibts ähnliche Felder, wo Duros und Puchs rumstehen...

    • Ueli am 10.03.2014 11:28 Report Diesen Beitrag melden

      Beste Armee der Welt

      Ääää ja wo noch gebraucht werden.

    • navy reklehcs am 10.03.2014 13:55 Report Diesen Beitrag melden

      Bitte um Antwort

      Dann sag mal wo. Ich möchte auch fotografieren

    einklappen einklappen
  • Heinz am 10.03.2014 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Kalter Kaffee

    Die Bilder wurden bereits 2012 geschossen und nicht jetzt im Rahmen der Unruhen in der Ukraine: Kalter Kaffee

  • Herr R. am 10.03.2014 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    18 jähriger

    Für einen 18jährigen der davon gerade von freunden erfahren hat ist das sicher sehr neu und geheim. Ausserdem... Da russische Hardware bekanntlich sehr robust ist würde es mich nicht verwundern wenn nach etwas nachfetten und bürsten die Dinger wieder einsatzbereit wären.

    • PanzerFahrer am 10.03.2014 17:55 Report Diesen Beitrag melden

      Einsatzbereit?

      Diese "Dinger" sind eigentlich sehr empfindliche Fahrzeuge. Rost im Lauf oder den Schanieren machen schonmal die Kanone untauglich. Zusätzlich kommt natürlich der Motor, wenn der längere Zeit steht und nicht revidiert wird geht der auch ziemlich schnell kaputt. Dazu kommt dass diese Panzer an allen möglichen Stellen Rost haben können, was die Fahrt nicht nur ungemütlich sondern auch sehr gefährlich machen kann (wenn man mal an die Masse sowie die Belastungen welche beim Fahren enstehen denkt.)

    einklappen einklappen
  • Kiri G. am 10.03.2014 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Altmetall kan ma ja wiederverwerten was

    Auch in den USA gibt es sollche "Parkplätze" von Fliegern und Panzern. Warum Ueli brauchen wir neues? Wenn die Büros der Armes selbst bei Notfällen geschlossen haben.! Angriff gegen die Schweiz ab 17:00 Uhr möglich!!! Und am Wochenende sowieso. Lieber Schrott auf dem Platz als das was wir als Armee bezeichnen.