28. April 2005 16:07; Akt: 28.04.2005 16:07 Print

Aufrecht in den Tod

Auf einem Friedhof in der australischen Ortschaft Derrinallum können die Toten künftig in einem drei Meter tiefen Grab aufrecht statt bisher horizontal beigesetzt werden.

Fehler gesehen?

Diese Form der Bestattung soll platzsparend und zugleich umweltschonend sein, wie der Direktor des Unternehmens Palacom, das die Genehmigung für den neuen Friedhof in der 180 Kilometer westlich von Melbourne gelegenen Stadt erhalten hat, am Donnerstag erläuterte.

Einen Sarg wird es bei dieser Bestattungsform auch nicht mehr geben. Die Toten würden in einem schlichten Leichensack bestattet, sagte Palacom-Chef Tony Dupleix. «Wenn du stirbst, wirst du mit einem Minimum an Aufwand und ohne Gegenstände, die die Umwelt belasten, der Erde übergeben.» Der Friedhof in Derrinallum ist der erste dieser Art in Australien. Die Betreiber des Friedhofs räumen allerdings ein, dass diese Form der Bestattung wohl kaum die traditionelle horizontale Beisetzung ablösen werde.

(ap)